DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Pneuwechsel, aufgenommen am Samstag, 8. Oktober 2011 in Zuerich. Mit dem ersten Schnee kommt die Zeit fuer den Reifenwechsel. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Falls du derzeit regelmässig mit dem Auto unterwegs bist, solltest du unbedingt die Sommerpneus montieren. Bild: KEYSTONE

Money Matter

«Kann ich trotz Corona meine Autoreifen wechseln?»

Oskar (55): «Gemäss der Faustregel O bis O soll man an Ostern die Sommerreifen montieren. Kann ich das trotz der Lage um das Coronavirus jetzt machen? Oder soll ich besser noch warten?»

Andrea Auer / Comparis



Lieber Oskar

Du kannst trotz Lockdown die Sommerräder an deinem Auto jetzt montieren lassen. Werkstätten sind zurzeit geöffnet und aufgrund des geringeren Verkehrsaufkommens womöglich auch weniger ausgelastet. So bekommst du auch schnell einen Termin.

Bei einer häufigen Autonutzung ist ein Reifenwechsel sogar empfehlenswert. Denn gerade bei den aktuellen Wettervorhersagen ist das Fahren mit Winterrädern suboptimal. Die Gummimischung ist nicht auf die warmen Temperaturen ausgerichtet. Das kann negative Auswirkungen auf den Bremsweg und somit auf die Sicherheit haben. Ausserdem nutzen sich Winterreifen bei aktuellen Strassenverhältnissen auch schneller ab.

Fahrzeugablieferung ist kontaktlos möglich

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Die Fahrzeugübergabe in Corona-Zeiten erfolgt selbstverständlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen – je nach Werkstatt geschieht die Übergabe sogar kontaktlos mittels Schlüsselsafe. Ausserdem werden dein Auto sowie auch dein Fahrzeugschlüssel vor der Rückgabe desinfiziert. Einige Werkstätte bieten ihren Kunden übrigens einen gratis Hol- und Bring-Service. Frag am besten bei deiner Garage nach.

Vor der Anmeldung: Kontrolliere deine Sommerreifen

Hast du deine Sommerreifen zuhause gelagert, ist ein vorgängiger Reifencheck gerade in der aktuellen Lage besonders wichtig, um unnötige Mehrfahrten zu vermeiden. Denn in der Regel müssen neue Reifen zuerst bestellt werden. Sommerreifen mit einer Profiltiefe von weniger als drei Millimetern an der Lauffläche solltest du ersetzen, auch wenn die gesetzliche Mindestprofiltiefe 1,6 Millimeter beträgt. Denn je geringer das Profil, desto länger werden Bremsweg sowie Traktion auf nasser Fahrbahn.

Auch Reifenalter muss vor der Montage kontrolliert werden

Auch wenn du dein Auto normalerweise nicht viel benutzt, altern die Pneus. Kontrolliere deshalb neben dem Profil auch das Reifenalter. Sind die Reifen über sechs Jahre alt, solltest du einen Neukauf in Erwägung ziehen. Aufschluss über das Alter der Pneus gibt dir die DOT-Nummer, meist auf der rechten Flanke des Reifens zu finden. Die letzten vier Ziffern verweisen auf die Produktionswoche und Herstellungsjahr. Bist du dir unsicher, frag am besten bei deinem Garagisten nach.

Bei einer Lagerung zuhause kannst du den Reifenwechsel natürlich auch selbst erledigen – vorausgesetzt du besitzt das nötige Werkzeug und Fachwissen.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz

1 / 32
Die 30 am wenigsten verkauften Autos der Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Vier grosse Irrtümer im Winter

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel