DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: DPA-Zentralbild

Money Matter

«Mein Sohn hat den Perserteppich vom Nachbarn ruiniert. Wer zahlt?»

Roger (36): «Mein Sohn (4) hat den Perserteppich vom Nachbarn mit mehreren Brandlöchern ruiniert. Wer zahlt?»

Frédéric Papp / Comparis



Lieber Roger

Ein Kind haftet grundsätzlich erst, wenn es urteilsfähig ist. Mit vier Jahren ist das nicht gegeben. Gerichte gehen davon aus, dass ein Kind für einfachere Entscheidungen ungefähr ab dem neunten Lebensjahr urteilsfähig ist und somit für verursachte Schäden geradestehen muss.

Du wirst allerdings als Vater zur Kasse gebeten, wenn du deiner Aufsichtspflicht nicht nachgekommen bist. Das wäre etwa der Fall, wenn du deinen Sohn während längerer Zeit unbeaufsichtigt im Wohnzimmer deines Nachbarn hast spielen lassen.

Rechnung der Versicherung schicken

In diesen Fällen greift die Privathaftpflichtversicherung, sofern du eine mit Familiendeckung abgeschlossen hast. Das gilt auch bei urteilsfähigen und somit haftbaren Kindern. Vorsicht: Wenn das Kind einen Schaden absichtlich verursacht, zahlt die Haftpflichtversicherung nicht.

Melde den Schaden sofort deiner Versicherung und halte den Schaden fotografisch fest. Schicke die Rechnung des Nachbars deiner Versicherung. Sie prüft, ob die Schadenssumme gerechtfertigt ist. Zu deinen Lasten fällt der vertraglich vereinbarte Selbstbehalt.

Das Kleingedruckte lesen

Contentpartnerschaft mit Comparis.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit Comparis.ch. Die Fragen in dieser Rubrik wurden dem Kundencenter von Comparis gestellt und von Experten beantwortet. Die Antworten werden als Ratgeber in dieser Rubrik veröffentlicht. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt. (red)

Bist du deiner Aufsichtspflicht indes nachgekommen, ist die Versicherung gesetzlich nicht verpflichtet, den Schaden zu tragen. Grund: Bei Erfüllung der Aufsichtspflicht kann man nicht haftbar gemacht werden und so entsteht theoretisch kein finanzieller Schaden für dich. Üblicherweise zahlt die Versicherung dennoch, wenn die Eltern es wünschen. Deckungsumfang und -höhe variieren aber von Anbieter zu Anbieter und sind in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen beschrieben.

Was viele nicht wissen: In der Krippe liegt die Aufsichtspflicht nicht bei den Eltern, sondern bei den Kleinkindererziehenden. Ruiniert dein Sohn also die Designerjacke eines anderen Kindes mit der Schere, fällt das in den Verantwortungsbereich der Kleinkindererziehenden. Grundsätzlich trägt dann die Haftpflichtversicherung der Kinderkrippe den Schaden.

Viele Grüsse von Comparis.ch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: im Verstecken

1 / 13
Worin Kinder wirklich ganz miserabel sind: im Verstecken
quelle: http://imgur.com/gallery/rps8m
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

MoneyTalks

Der Traum vom Eigenheim – und was du darüber wissen solltest

Was kostet ein Haus in der Schweiz? Was ist bei der Planung für den Kauf zu beachten? Tipps und Anregungen, wie du dir deinen Traum vom Eigenheim erfüllen kannst.

2019 lebten über 30% der Privathaushalte in der Schweiz in einem Wohneigentum (BFS, 2021), jedes zweite davon ist ein Einfamilienhaus. Laut der Wohntraumstudie 2020 wünschen sich zwei Drittel der in Mieterschaft lebenden ein Wohneigentum. Dabei sind die wichtigsten Gründe günstigere Wohnkosten (47%), Gestaltungsfreiraum (39%) und Absicherung im Alter (38%). Bei hohen Mietkosten und tiefen Hypothekarzinsen scheint es naheliegend, dass sich viele von uns mit dem Wunsch nach einem Eigenheim …

Artikel lesen
Link zum Artikel