DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yonnihof

Innerer Dialog – heute: Die Menstruation

Uterus: «Haha, häsch ernschthaft gmeint, das gös nur zwei Täg?» Bild: shutterstock



Uterus: AUA! AUA! AUA! AUA!  

Ohren: Bis mal still det une! Ich verstehe sonst nicht, was man laut Bryan Adams alles machen muss, «to really really love a woman». Das ist grad unheimlich wichtig!  

Emotion (heulend): SONES SCHÖNS LIIIIIED!

Ratio: «To really love a woman you gotta know her deep inside»? Ernsthaft jetzt? Das will im Moment nun wirklich niemand, Leute.

Emotion: Du gefühlloser, kalter, abgestumpfter, mieser Liebekiller! Ich hasse dich!

Ratio: Gang mal es Snickers go ässe, Mann ...

Appetitzentrum: ... mmmmmmh, SNICKERS! Schoggi, Guezli, Chueche, Essiggurke, Hummus, Confi, Steak ...  

Magen: ALTÄ! Hör mal auf mit der Scheisse! Mir ist sonst schon schlecht!  

Appetitzentrum: ... aber Bigmac-Kebab und bitz Nutella mitem Löffel? Isch guet?  

Magen: DUDE! SHUT! THE! F...! UP!  

Appetitzentrum (nachäffend): DÜÜÜD, shüt thü fück üp... DINI MUETER söll the fück üpshütte!  

Libido: Sex wär’ grad enorm super. Aber nicht anfassen. Aber trotzdem Sex. Aber liebevoll. Mit Kuscheln. Aber nicht zu fest Kuscheln. Und nicht an den Problemzonen anfassen. Und damit meine ich jegliche Zonen ausser meinen linken Ellbogen... Ich geh’ mal mein Adressbuch durch.  

Uterus: AUA! AUA! AUA! AUA! AUA!  

Körperwahrnehmung: Libido, ich gspür di voll! Wäh! Diese Haare heute! Und meine Brüste spannen. Aber nicht in einer guten Weise. Und dann diese Pickel. Und wieso habe ich heute solche Pudding-Knie? Meine Knie sind sonst völlig okay ...  

Appetitzentrum: ....mmmmh, PUDDING!  

Uterus: AUA! AUA! AUA! AUA! AUA!  

Hirn: Ich sollte genau heute wahnsinnig wichtige Entscheidungen fällen. Ich spüre das! Heute ist der perfekte Zeitpunkt, um mit kühlem Kopf und völlig rational ... OMG! EN BABYHUND!  

Ratio: Ich halte das für keine sehr gute Idee, vielleicht sollten wir ein andermal nochmals darü ...

Hirn: Befehl an Sprachzentrum. Nachfrage, ob Babyhund käuflich erwerblich. Over.  

Ratio: VETO! VETO!  

Hirn: Bis jetzt still und spill mit Lego, du Langwiiler!  

Ratio: VEEETO!  

Libido: Genau, RETO könnten wir anrufen! Wir machen’s mega klug und subtil, gäll, Vernunft?  

Vernunft: «Guten Tag, ich bin zurzeit in den Ferien. In dringenden Fällen, wenden Sie sich bitte an meine Kollegin unter bodenlose.impulsivitaet@desasterkatastrophe.ch. Herzlichen Dank.»  

Libido: Son Quark!  

Appetitzentrum: ... mmmmmmh, Quark! Mit Sushi! Und Gruyère!  

Halszäpfli: Ich sehe Bröckchen, meine Damen und Herren, ich wiederhole: BRÖCKCHEN-ALARM!  

Alle: WÄÄÄH!

Magen (vorwurfsvoll): Ich han doch gseit, mir isch schlächt!

Uterus: AUA! AUA! AUA! AUA! AUA!

Emotion: Was ist jetzt mit diesem Babyhund?

Hirn: Ich habe mich nun doch gegen den Erwerb des Babyhundes entschieden ...

Ratio: Halleluja!

Hirn: ... und für denjenigen von Stiefeln für 300 Franken. Let's go!

Appetitzentrum: So! Das Schoggifondue und die Champignons zum Reintünkeln sind parat. Let's go!

Libido: Reto ist auf dem Weg! Let's go!

--- Stille. ---

Vernunft: Howdy, Kids. Hab' ich was verpasst?

Yonni Meyer

Yonni Meyer (35) schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen – direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt. 
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

yonni meyer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel