Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08502357 Handout image released by Apple showing Apple CEO Tim Cook as he delivers the keynote address during the 2020 Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) at Steve Jobs Theater in Cupertino, California, USA 22 June 2020. WWDC, in its 31st year and held virtually for the first time, runs through June 26.  EPA/BROOKS KRAFT / APPLE / HANDOUT EDITORIAL USE ONLY, NO SALES

Apple-Chef Tim Cook bei der letzten Keynote. Im Herbst wird das 5G-iPhone erwartet – angeblich verzichtet der Hersteller auf das Beilegen von üblichem Zubehör. Bild: keystone

Knausert Apple? Das iPhone 12 kommt wohl ohne Ladegerät und Ohrstöpsel

Wer sich ein neues Smartphone kauft, erwartet ein passendes Ladegerät in der Verpackung. Doch beim nächsten iPhone könnte Apple mit dieser Tradition brechen, glauben Branchenkenner. 



Ein Artikel von

T-Online

Smartphone-Hersteller legen ihren Geräten für gewöhnlich ein kostenloses Netzteil plus Kabel, verschiedene Adapter und oft sogar ein paar Kopfhörer bei.

Apple-Fans hingegen mussten beobachten, wie der Konzern beim iPhone-Zubehör zunehmend geizte. Wer beispielsweise die integrierte Schnellladefunktion des 810 Franken teuren iPhone 11 nutzen will, muss sich das passende 18-Watt-Netzteil plus Adapter erst noch dazu kaufen. In der Geräteverpackung findet sich nur ein schwächeres Ladegerät.

Neues iPhone mit 5G, dafür aber ohne Netzteil?

Beim kommenden iPhone-Modell könnte der Konzern nun sogar auf das Gratis-Zubehör verzichten, glauben Branchenkenner. So geht etwa der Apple-Analyst Ming-Chi Kuo davon aus, dass Apple das iPhone 12 weder mit Kopfhörer noch mit einem Netzteil ausliefern wird. Käufer sollen das passende 20-Watt-Ladegerät ähnlich wie beim iPhone 11 separat kaufen können. Immerhin ein Kabel, das auch zur Datenübertragung benötigt wird, könnte der Verpackung beiliegen. 

Damit wolle der iPhone-Konzern Kosten einsparen, glaubt Kuo. Das iPhone 12 soll nämlich den neuen Mobilfunkstandard 5G unterstützen, was mit höheren Herstellungskosten verbunden ist. Durch den Verzicht auf das Zubehör kann das Unternehmen auch bei der Verpackung und beim Versand Geld sparen.

Killerargument Umweltschutz

Apple könnte die Sparmassnahme als Beitrag zum Umweltschutz vermarkten. Schliesslich haben die meisten Smartphone-Besitzer bereits ein Ladekabel für das Vorgängergerät zuhause. Die Teile lassen sich bei Bedarf nachkaufen. Im Apple Store kostet das übliche iPhone-Zubehör – also ein Adapter für ein 3.5mm-Kopfhörerkabel, ein 18-Watt Netzteil und Lightning EarPods – derzeit etwa 80 Franken.

Ob und wie stark sich die Sparmassnahme auf den Verkaufspreis des iPhone 12 niederschlagen wird, ist offen. Die Experten gehen davon aus, dass Apple das iPhone 12 zu einem ähnlichen Preis wie das Vorgängermodell anbieten will.

Laut EU-Kommission verursachen überflüssige Ladekabel jährlich viele Tonnen Elektroschrott. Die EU will Hersteller deshalb dazu zwingen, einheitliche Anschlüsse einzuführen. Der Appell richtet sich in erster Linie an Apple, da sich bei anderen Herstellern bereits der USB-C-Anschluss als Standard etabliert hat. 

Sollen Apple und andere Hersteller neuen Handys zwingend auch ein Ladekabel beilegen?

Verwendete Quellen:

(str/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So sieht die neue iPhone-Software iOS 14 aus

Zu viel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

79
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
79Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hank Moody 30.06.2020 23:45
    Highlight Highlight Wozu auch? Die beiden Teile bleiben eh meistens in der Schachtel und werden irgendwann entsorgt.
  • Sarkasmusdetektor 30.06.2020 09:45
    Highlight Highlight Im Prinzip ist das doch genau, was die EU wollte. Genau dafür wurde den Herstellern vorgeschrieben, einen einheitlichen Anschluss zu verwenden, damit nicht mehr bei jedem Gerät ein Netzteil mitgeliefert werden muss und der Elektroschrott reduziert wird. Allerdings müsste sich dann Apple auch endlich mal an den Standard halten und einen USB-Anschluss einbauen.
    • MasterPain 30.06.2020 12:32
      Highlight Highlight Am Netzteil IST ein USB-Anschluss.
  • db13 30.06.2020 09:24
    Highlight Highlight Sieht sehr nach Gewinnmaximierung unter dem Vorwand von Umweltschutz aus... Gleicher Preis, weniger Leistung!

    Klar ist es unnötig, mit jedem Smartphone ein Netzteil, Ladekabel und Kopfhörer mitzuliefern. Dann ist der Preis aber auch zu senken!

    Es wäre sinnvoll, wenn zukünftig das Smartphone ohne Zubehör verkauft würde. Und gegen einen bescheidenen Aufpreis bekommen die KundInnen, die es brauchen, Netzteil, Ladekabel und/oder Kopfhörer dazu.
  • Marc Stehlin 30.06.2020 08:40
    Highlight Highlight @ RicoH, natürlich hat Apple nicht jedes mal den Stecker geändert, aber angefangen hat es mit dem 30Pin und immer anders als alle andere. Klar gibt es immer solche, die ihre eigene Schiene fahren, jedoch sollte/müsste es möglich sein, einheitliche Stecker zu machen. Dies gilt auch für Notebooks.
  • IO human 30.06.2020 08:26
    Highlight Highlight Bezüglich dem Klimaargument....ernsthaft? Die sollten zuerst die Handhabung mit Reparaturen überdenken.

    Kunde: Mir ist eine Taste auf der Tastatur kaputt gegangen.

    Apple_mitarbeiter_1: ja ich sehe, da müssen wir das ganze Gerät auf Kundenkosten wechseln.

    Apple_mitarbeiter_2 (der erfahrene): naja, bei dieser bestimmten Taste muss der Planet ausgetauscht werden und das ist die einzige Möglichkeit, um das Gerät wieder nutzbar zu machen. Aber sie haben Glück, bei der Taste nebenan wäre es die ganze Galaxy gewesen.

    Kunde: ahh, bin ich froh in guten Händen zu sein.

    Habt Spass!
    • MasterPain 30.06.2020 12:34
      Highlight Highlight Mega luschtig 🙄
  • Hessmex 30.06.2020 01:33
    Highlight Highlight Wenn ich sehe wie viele Ladekabel und Kopfhörer bei mir herumliegen, ich lade Kabellos und höre per Bluetooth, also, ja ist für mich ok.
    • LooTerror 30.06.2020 07:59
      Highlight Highlight Ja weil sie nochmals bereit waren zwischen 179$ - 279$ für die Airpods und 80$ für die Wirelles Station hinzublättern. Natürlich vorausgesetzt sie haben alle Apple-Produkte gekauft..
    • Sarkasmusdetektor 30.06.2020 09:40
      Highlight Highlight Es gibt auch noch andere und günstigere Kopfhörer als die von Apple. Mein iPhone läuft auch problemlos mit Sony-Ohrstöpseln. Und auch beim kabellosen Laden hält sich Apple meines Wissens an den Standard, da kann man ebenfalls auf Alternativen zurückgreifen.
  • ml63 30.06.2020 01:31
    Highlight Highlight Die Kabel halten nicht sehr lange, somit macht es Sinn jeweils eines beizulegen. Das Netzteil hält wesentlich länger.

    Bei der Umfrage vermisse ich die Unterscheidung, ob Kabel, oder Kabel und Netzteil.
    Zum Lightning Stecker möchte ich auch anmerken, damals als er aufgekommen ist, gab es keine vernünftige Alternative. Viele Zubehör-Teile greifen auf den Lightning Stecker zurück. Wärmebildkamera, Mikrofone und einiges mehr.
    • Marc Stehlin 30.06.2020 08:44
      Highlight Highlight Wäre mir ganz neu. Der Lightning Stecker ist von Apple patentiert und nur mit Apple-Produkten kompatibel .
    • MasterPain 30.06.2020 12:35
      Highlight Highlight Hat ml63 irgendwas anderes behauptet?
    • iss mal ein snickers... 30.06.2020 14:35
      Highlight Highlight @ml63: ich benutz seit Jahren ein Ladekabel von Native Union (gibts auch mit USB-C Anschluss für Samsung und Co.) wirklich eine Super Qualität und es hat ein praktisches Lederbändchen, mit dem man das Kabel zusammenbinden kann...
      Die original Lightning Kabel benutz ich auch nicht mehr, weil wie du bereits gesagt hast; geht zu schnell kaputt...also ich begrüss diesen Entscheid von Apple
      Benutzer Bild
  • -xoop- 30.06.2020 01:11
    Highlight Highlight Sorry aber eigentlich haben sie recht. Wenn das Netzteil plötzlich überall geht, dann braucht man nicht jedesmal eines. Zuhause haben wir im Moment 7 Geräte mit USB 3c. Ich habe genügend Netzeile, das kannst du mir glauben.
    • Trollgeflüster 30.06.2020 06:56
      Highlight Highlight Stimmt, ich habe mittlerweile auch 3 Lader mit USB-C und die dazu gehörenden Handys... Jedoch unterscheiden sich alle 3 Geräte in einem "Detail" ganz gewaltig... Das HTC lädt in 3 Stunden, das Huawei in 2 Stunden und das neue Oppo ist in 45min von Null auf Hundert... Das benötigt halt vorallem ein starkes Netzteil... Dazu brauchts halt ein 65Watt- Lader, den es mit dazu gibt... Die anderen Lader nehme ich ins Geschäft... Sicher aber wird nichts weggeworfen, solange es gut funktioniert... Leider tun dies die beiden alten Handys nicht mehr, aber selbst die behalte ich...
    • LooTerror 30.06.2020 08:01
      Highlight Highlight Ja da gebe ich ihnen Komplet recht aber wen der Preis weiter steigt und man aber immer weniger bekommt dann wird es sehr merkwürdig.. :D
    • -xoop- 30.06.2020 09:57
      Highlight Highlight @Trollgeflüster das ist ein guter Punkt. Das Netzeil vom Handy ist meistens zu schwach um universel einsetzbar zusein d.h. kann damit nicht gut mein Computer laden. Das ist aber wieder ein Argument gegen ein Handy Netzteil.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Score 30.06.2020 00:34
    Highlight Highlight Naja der Shitstorm ist wohl schon lange im Gange, aber wenn ich so schaue wie viele Apple Ladegeräte bei mir zu Hause rumliegen ist der Schritt schon ok. Klar, anzunehmen dass die Geräte um den Betrag günstiger würden ist wahrscheinlich Wunschdenken, aber betreffend Umwelt ist das schon ok finde ich...
  • Gerhard K. 30.06.2020 00:12
    Highlight Highlight Man kann es ggf. Knausern nennen, aber Hauptgrund dürfte eher sein, dass ein Grossteil der Anwender mittlerweilie die 13W-Netzteile zum Laden nimmt, welche einfach zu „bulky“ für die kleine, ikonische iPhone-Schachtel sind. Und Kopfhörer... kann man sich streiten, aber immer mehr Anwender nutzen lieber ihre bereits vorhandenen Kopfhörer. Oder es werden neue angeschafft, die kabellos sind. Viel mehr finde ich schade, dass der 3.5mm-Anschluss-auf-Lightning-Adapter nicht mehr beiliegt, den ich immer wieder mal nutze, um Nicht-funkfähige Geräte mit einem AUX-Kabel zu verbinden und Musik zu hören.
  • John Henry Eden 29.06.2020 23:50
    Highlight Highlight Branchenkenner?

    Die Verbraucherschutzgesetze in den USA sind knallhart. Es wird wahrscheinlich nicht legal sein, ein technisches Gerät zu verkaufen, für das der Kunde ggf. noch zwingend Zubehör kaufen muss.

    Wurde die Gesetzeslage geprüft oder wollten diese "Kenner" einfach Klicks und Views?

  • reactor 29.06.2020 23:36
    Highlight Highlight Finde die Formulierung "Gratis Zuberhör" ziemlich daneben. Egal ob Android, oder iPhone, fand immer, ich habe auch das mitbezahlt.
  • Kruk 29.06.2020 23:31
    Highlight Highlight Es kaufen ja vor allem Leute ein neues Iphone welche bereits eines haben, die haben doch den Kram sowieso schon zu Hause.

    Finde ich gut.
    • Trollgeflüster 30.06.2020 07:01
      Highlight Highlight Das stimmt, aber macht denn Apple beim Akkuladen keine Fortschritte, dass man auch die alten Lader benutzen kann? Ich meine klar, ich kann mein Oppo auch mit dem alten Huawei-Lader aufladen, es dauert dann einfach 2h anstatt der 45min mit dem beigelegten Netzteil... Bei Apple keine solchen Features? Immer noch 3h laden für 8h Akku?
    • Kruk 30.06.2020 14:13
      Highlight Highlight Keine Ahnung... sollen sich halt ein bisschen Gedulden und wer es nicht schafft ein paar Stunden zu laden kann ja ein neues kaufen...

      😁



  • Tiny Rick 29.06.2020 22:29
    Highlight Highlight Sollte die Umfrage nicht heissen „...braucht es ein Netzteil?“
    Ein Ladekabel braucht es meiner Meinung nach (auch wenn wohl die meisten eins haben werden) aber ein Netzteil? Das hat man doch wirklich zur genüge im Haus. Ich habe so viele das ich die neuen nicht mal auspacke.und nein, nicht weil ich jedes Jahr ein iPhone kaufe, sondern von allen anderen Geräten (Boombox, iPads, Kopfhörer etc.)
  • Pr0di 29.06.2020 21:55
    Highlight Highlight Immer teurer, dafür immer weniger Leistung... Apple war früher mal top, aber sorry, wer heute noch ein iPhone kauft, hat entweder zu viel Geld auf dem Konto oder nicht mehr alle Tassen im Schrank.
    • Lord_ICO 29.06.2020 22:20
      Highlight Highlight Du ziehst da ja mit tollen Argumenten ins Feld. Nach fast genau zehn Jahren mit Android Smartphones, bin ich vor zwei Jahren auf ein iPhone XR umgestiegen. Bereue diese Entscheidung bis heute nicht.

      Der Entscheid war einfach, da ich keine Lust mehr hatte mein Smartphone nach zwei Jahren zu wechseln, weil mir der Hersteller keine Updates mehr spendiert und ich auch nicht mit Custom Rom rumfrickeln wollte, habe ich mich für den Hersteller entschieden, bei dem ich Software-seitig nicht im Regen stehe. Das XR plane ich noch zwei Jahre zu nutzen. Preis pro Jahr günstiger als meine Androids ;)
    • TheKen 29.06.2020 22:44
      Highlight Highlight Das Argument Leistung kann man nicht so stehen lassen. Die Custom CPUS von Apple sind enorm leistungsfähig, siehe Benchmarks.
    • HAL1 29.06.2020 23:15
      Highlight Highlight Nuja das mit den Updates muss jetzt nbissle relativiert werden. Die Sicherheitspatches gibts für 3 Jahre und wenn du dann im 4en Jahr keine Patches mehr hast, isses ja nicht so, dass du gleich die Hosen unten hast.

      Was waren denn die Angriffsvektoren bei Android die letzten Jahre? Der Store selbst... was warens für Apps? Irgendwelche Quatsch Bubble Shooter und da hilft alle Aktualität der SW auch nichts. Nicht jede Mail einfach öffnen und nicht jeden Mist installieren und du hast Ruh. Mein S8 rennt noch ohne Prob. nun Ende 3en Jahres. Wer spart so wohl mehr am Ende. Plane auch mind. noch 1 Jahr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • the bøll 29.06.2020 21:28
    Highlight Highlight Ich weiss ja nicht wieso ihr alle Schubladen voll Ladekabel/Netzteile habt. Wenn bei mir ein neues iPhone einzieht, dann geht das „alte“ weiter, inkl. Ladekabel und Netzteil.
    Ich habe genau ein extra Netzteil und Ladekabel in meiner Arbeitstasche. Und das habe ich separat gekauft.

    Los, blitzt!
    • Sarkasmusdetektor 30.06.2020 09:59
      Highlight Highlight Wenn das Handy noch funktioniert, kannst du das machen. Aber wenn es kaputt ist, bleiben Netzteil und Kabel zurück, die halten normalerweise ja viel länger als das Gerät.
  • j_foo 29.06.2020 21:27
    Highlight Highlight Alles Schnee von gestern: Schon bald werden iPhones so oder so keinen einzigen Anschluss mehr haben. Dann gibt es auch kein Zubehör mehr. Alles wireless.

    Dann heulen wieder alle Nostalgiker ein bisschen rum, bis man sich gar nicht mehr an Kabel erinnern kann 😉.
  • Eiswalzer 29.06.2020 21:27
    Highlight Highlight Ein absoluter Highend-Produkt im Luxuspreissektor, und dann wollen sie dort noch abzocken??? Die Preise sind ja ohnehin hoch für deren Zubehör. Geht gar nicht. Fast so schlimm wie die jahrelangen inexistenten Serviceleistungen und eingeschränkte Garantie. Bis man Apple fast dazu gezwungen hat...
  • Stiggu LePetit 29.06.2020 21:15
    Highlight Highlight Aha Apple, die als einzige noch kein USB C verbauen bei ihren Smartphones. Wer im Glaushaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen!
  • rburri68 29.06.2020 20:53
    Highlight Highlight Macht sinn, dann aber endlich auf USB-C wechseln, dann kann man jedes Gerät mit einem Ladegerät Laden und wird auch 15 Jahre kein neues mehr brauchen.
    • yey 29.06.2020 23:59
      Highlight Highlight Also vor 15 Jahren gabs noch nicht mal Smartphones. Die Frage, welche Geräte wir in 15 Jahren nutzen werden, wie diese geladen werden müssen und mit welchen Datenraten diese kommunizieren ist zwar spannend , aber auch recht philosophisch.
    • rburri68 30.06.2020 07:28
      Highlight Highlight War natürlich auch einfach mal eine zahl. Abee da Typ-C ein super Stecker ist und vermutlich USB 3.2, 4 und neuer auch in 15 Jahren 100 Watt (oder dann auch mehr) übertragen kann ist er sehr Zukunftssicher - für alle Geräte. Wireless Charging schadet imho dem Akku zu sehr.
  • 1of8mio 29.06.2020 20:47
    Highlight Highlight Die Kopfhörer fänd ich weniger wichtig... der echte Fanboy hat eh schon Airpods ;-). Wenn ich aber für die Schnelladefunktion - die ein ziemlich zentrales Feature ist - ein spezielles Netzteil brauche, bezahle ich dafür sicher nicht extra. Bei langsam fast 2 Tonnen Grundpreis fürs Gerät ist sowas absolut pervers...
  • Kolo 29.06.2020 20:36
    Highlight Highlight Gerade Apple, die immer einen eigenen Standard etablieren müssen, statt der restlichen Industrie zu folgen... Einheitliche Anschlüsse, einheitliches Netzteil, dann wäre es vermutlich zu Ende gedacht.
  • yey 29.06.2020 20:28
    Highlight Highlight Beim Mac geht‘s in die gleiche Richtung: Kauft man sich ein zweites Netzteil für 100.- kann man seinen Mac nicht laden, bevor man nicht auch noch ein extra USB-C Kabel für 20.- gekauft hat.
    Stromkabel ist weder beim Lieferumfang des Macs noch beim Ersatz-Netzteil dabei. Will man nicht direkt vor der Steckdose auf dem Boden sitzen, muss man nochmals nachkaufen.

    Apropos Umweltschutz: Mein altes Stromkabel hat bereits einen Wackler, obwohl nur wenige Jahre alt.

    Früher fühlte man sich bei Apple umsorgt – heute nur noch abgezockt.
    • freifuchs 29.06.2020 22:49
      Highlight Highlight @yey: Bei welchem Mac ist kein Stromkabel dabei? Würde mich interessieren.
    • yey 29.06.2020 23:48
      Highlight Highlight @freifuchs
      Beim MacBook Pro ist kein Stromkabel mehr dabei. Der EU-Stromstecker am Netzteil ist aber weiterhin abnehmbar, damit man ein (altes) Stromkabel anstecken kann. Das USB-C Kabel vom Netzteil zum Mac ist beim Kauf des Macs aber immerhin (noch) inklusive 😉
    • freifuchs 30.06.2020 08:06
      Highlight Highlight @yey: ah du meinst ein Verlängerungskabel. Hab ich noch nie gebraucht. Aber wenn man das benötigt kann man auch in der Migros ein Verlängerungskabel kaufen.
  • Elmas Lento 29.06.2020 20:21
    Highlight Highlight Grundsätzlich fände ich es in Ordnung wenn nicht mehr bei jedem Gerät eine Ladegerät dabei ist. Damit das aber funktioniert müssten erst ein paar Bedingungen erfüllt sein:
    1. Ladegeräte untereinander kompatibel.
    2. Schnellladefunktion kompatibel (gewisse Hersteller sind da schon zueinander kompatibel, leider immer nur wenige).
    3. Ladegerät zu eine vernünftigen Preis erhältlich, wenn 1&2 umgesetzt sind regelt sich das aber von selbst.
    Bis das so weit ist sind separate Ladegeräte nur Abzocke, besonders wenn diese exklusiv von einem Hersteller erhältlich sind.
    • Brett-vorm-Kopf 29.06.2020 20:44
      Highlight Highlight Naja die EU hat ja USB als Standard ausgerufen. Aber Apple zählt lieber Konventionalstrafen, hat dafür aber einen Stecker der nur auf Apple passt.

      Das am stärksten wachsende Produktportfolio von Apple sind nach wie vor die Kabel und Adapter.
      😁
    • sowhat 29.06.2020 23:19
      Highlight Highlight Genau da ist die Herausforderung. Die allermeisten Androider machen mit derm einheitlichen Kabel mit. Apple nicht. Da kannst du schon die Kabel vom Vor-vorgängermodel nicht mehr nutzen 🙃
      Diese Antwortmöglichkeit fehlt übrigens in der Umfrage: "brauchts nicht, wenn alle kompatibel sind"
    • Dominik Treier 30.06.2020 13:45
      Highlight Highlight Nun Apple setzt jetzt schon eine weile auf den hauseigenen Lightningstecker.

      Dafür gibt es aber heute mit USB-C tatsächlich keinen plausiblen Grund mehr ausser sündhaftteure Kabel für 30.- zu verkaufen oder von Drittherstellern horrende Lizenzgebühren zu verlangen.

      Diesen Vorwurf muss sich Apple gefallen lassen.
  • Alyssea 29.06.2020 20:18
    Highlight Highlight Find ich gut. Als hoffnungsloser Apple-Gläubiger habe ich meinen Nachttisch voll mit Apple-Kabeln und Zeugs, das den Geräten immer beiliegt. Und wers nicht kauft, muss sich nicht um den Preis kümmern 😉
  • Marc Stehlin 29.06.2020 20:13
    Highlight Highlight iPhone 13 kommt dann sicher ohne Gerät. Auch eine Art "Eindämmung" von Elektroschrott. Anstatt jedes Jahr neue Modelle, vielleicht alle 2-3 Jahre, dafür technisch grössere Sprünge/Schritte. Solange es jedoch Leute gibt, die jedes Jahr ein neues kaufen, wird sich leider nichts ändern.
  • RandomNicknameGenerator 29.06.2020 20:01
    Highlight Highlight Obwohl ich gar kein Apple-Fan bin finde ich das eigentlich gut (Umweltschutz und so...).
    Aber Apple könnte auch einfach einen Gutschein (der generell bei Apple gültig ist) beilegen und der Kunde kann selber entscheiden, ob er jetzt ein Ladekabel braucht, oder vlt. lieber eine Hülle um das Gerät zu schützen. Dann wäre auch klar, dass es Apple nicht nur um die Gewinnmaximierung geht...
    • Marc Stehlin 29.06.2020 20:16
      Highlight Highlight Top Idee. Bravo
    • RicoH 29.06.2020 21:51
      Highlight Highlight Das Problem ist: wenn's gratis ist, wird sofort das Zubehör mitgenommen – ob man's braucht oder nicht.
      Besser ist: das Gerät entsprechend günstiger anzubieten.
    • Dominik Treier 29.06.2020 23:55
      Highlight Highlight Da wird sich aber dann schon bei der nächsten Generation iPhone kaum mehr sagen lassen ob Apple jetzt den Preis nicht schon wieder draufgeschlagen hat. iPhones unterliegen nicht so einer knallharten Kalkulation, da zahlt man den Namen und das Image mit.
  • TanookiStormtrooper 29.06.2020 19:58
    Highlight Highlight Jedem Gerät ein Ladegerät beizulegen halte ich umwelttechnisch für bedenklich. Auf das Ladegerät zu verzichten ist also grundsätzlich ok, ABER es muss ein einheitlicher Standard her, mit dem ich Handy, Laptop usw. aufladen kann. Ich weiss nicht wieviele Kabel, Adapter und billige Ohrhörer sich bei mir ungenutzt in einer Schublade befinden, wenn sie nicht mehr zugeht miste ich sie dann aus. Ausserdem befürchte ich, dass Apple mit dem Weglassen des Zubehörs einfach nur die eigene Marge vergrössert und die Ersparnis nicht an den Kunden weitergibt. Die ganzen Kabel sind ja nicht wirklich Gratis.
  • betany 29.06.2020 19:51
    Highlight Highlight Gibts beim Fairphone 3 auch nicht🤷‍♀️
    • Kolo 29.06.2020 20:38
      Highlight Highlight Fairphone ist aber eher zu glauben, dass es wirklich um die Reduktion von Müll und nicht um die Maximierung von Gewinnen geht 😉
  • PAUSE 29.06.2020 19:33
    Highlight Highlight ...bei diesen Verkaufspreisen und Margen von "...Gratis-Zubehör..." zu sprechen find' ich, na ja, spannend?
  • frächevogel 29.06.2020 18:54
    Highlight Highlight Über die lächerlich hohen Preise für iPhones und erst recht für das Zubehör, lässt sich bekanntlich streiten.

    Aber es hat schon etwas dran, dass jeder und jede massenhaft Kabel und Netzteile bei sich zuhause rumliegen hat..
    • Dominik Treier 29.06.2020 20:33
      Highlight Highlight Könnte man einfach beheben indem 1. Die Kabel endlich mal qualitativer wären und 2. nichts mehr mitzuliefern aber es dem Kunden jederzeit mit der Seriennummer zu ermöglichen ein Ladegerät kostenlos nachzubestellen oder im Store abzuholen.
      Natürlich wenn man nicht bloss Geld sparen will...
    • RicoH 29.06.2020 21:55
      Highlight Highlight @Dominik Treier

      Beim i-Phone brauchst du keine Seriennummer. Hast du den richtigen Stecker, funktioniert's. Da gibt es von Modell zu Modell keine Unterschiede.
    • sambeat 29.06.2020 22:08
      Highlight Highlight Lächerlich hohe Preise? Dieses Argument zieht irgendwie nicht mehr! Mittlerweile sind auch andere Hersteller in der gleichen Preisklasse vertreten mit ihren neuen Smartphones... Nur da scheint es relativ egal zu sein! Hauptsache, immer gegen Apple kicken!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lokutus 29.06.2020 17:59
    Highlight Highlight Elekro- und Elektronikschrott vermeiden halte ich für eine gute Idee! Allerdings nicht auf Kosten der Verbraucher!
    Ich habe habe mehrere Schubladen voller Apple-Ladegeräte und über die Jahrzehnte vermeintlich nützliche Adapter für Drucker, Festplatten und weiss der Teufel was.
    Da ist eine vernünftige Lösung seit Jahren überfällig. Gerade von Apple hätte ich das schon längst erwartet.... Es wird Zeit, dass bei denen der Beutelschneiderei endlich endlich Einhalt geboten wird und Apple für den Müll, den sie bei der Gewinnmaximierung erzeugen, selbst aufkommt.
    • Lord_ICO 29.06.2020 20:02
      Highlight Highlight Also Apple ist im Moment die einzige Firma, die ins Recycling ihrer eigenen Geräte gross investiert. Gutes Beispiel dafür, sind die Zerlegeroboter, die sie nur für diesen Zweck entwickelt haben. Bei allen anderen Herstellern heisst es im Moment aus den Augen aus dem Sinn. Insofern ist da Apple wohl noch eine der Verantwortungsvolleren Firmen, sind ja im Greenpeace Ranking der Smartphone Hersteller direkt Nummer 2 hinter Fairphone. Da sind die hochgejubelten Huawei, Xiaomi und Oppo im Vergleich wahre Dreckschleuderer.
    • Marc Stehlin 29.06.2020 20:22
      Highlight Highlight Wenn Apple nicht jedes Jahr neue Geräte, mit neuen Steckern verkaufen würde, bräuchte es auch keine Zerlegeroboter. Ach ja... anstatt Roboter, könnte ja Apple Stellen erschaffen. Das wäre "Fairphone".
    • Dominik Treier 29.06.2020 20:30
      Highlight Highlight Apple ist auch nicht über jeden Zweifel erhaben Lord_ICO. Ein Stichwort ist das festhalten am Lightniganschluss.
      Man muss Apple zugutehalten etwas für Recyling zu tun und der Softwaresupport ist gut, dafür behindert man aktiv die Reparatur durch Fremdfirmen und generell sind die Geräte auch nicht besser zu reparieren als die Konkurenz.
      Pro und Contra

      Eine Lösung für den Ladegerätmüll wäre aber einfach. Den Leuten jederzeit ermöglichen mit der Seriennummer ein Ladegerät zu bestellen oder es im Store abzuholen. Umwelt geschont. Wenn man denn nicht nur abzocken will...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Cubebyte 29.06.2020 17:57
    Highlight Highlight Jon Prosser, ein sehr zuverlässiger Leaker, nannte folgende Dollar-Preise:
    iPhone 12 5.4" 649
    iPhone 12 6.1" 749
    iPhone 12 Pro 6.1" 999
    iPhone 12 Pro Max 6.7" 1099
    Alle Modelle werden OLED und 5G haben.

Kommentar

Wer glaubt, SwissCovid sei eine Spionage-App, hat diese Tweets noch nicht gesehen

Seit Donnerstag steht die Corona-Warn-App SwissCovid offiziell zum Download bereit. Anders gesagt: Nun sind WhatsApp-Gruppen-Benachrichtigungen nicht mehr die schlimmsten Notifications...

Die Schweizer Corona-Warn-App SwissCovid ist endlich am Start. Sie soll mithelfen, eine potenzielle zweite Corona-Welle möglichst flach zu halten. Mit der vom Bund lancierten App sollen Covid-19-Infektionen rasch erkannt und Ansteckungsketten nachverfolgt werden können.

Die Nutzung der Corona-Warn-App geschieht anonym und sie greift zu keinem Zeitpunkt auf den Standort zu. Da alle sensitiven Informationen stets auf dem eigenen Smartphone bleiben, sprich nicht auf einem fremden Server zentral …

Artikel lesen
Link zum Artikel