DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dieses Symbol landet im Mülleimer der Geschichte. Microsoft kippt den «Internet Explorer» – nach 20 Jahren. screenshot: watson

So lacht das Web über das Ende des «Internet Explorers»

Microsofts «Internet Explorer» hat nach 20 Jahren ausgedient. Im Sommer soll der Nachfolger des Webbrowsers zusammen mit Windows 10 erscheinen. Das Internet amüsiert sich derweil köstlich über das Ende einer Ära.



Microsoft hat es endlich getan! Der Internet Explorer wird offiziell eingestampft

Für manche ist es ein Grund zum Feiern ...

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy.com

... für andere ist es das Ende einer langen Leidenszeit

Animiertes GIF GIF abspielen

«Als ich erfahren habe, dass Microsoft den Internet Explorer beerdigt.» gif: 9gag

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Denn für viele war es der Horror-Browser schlechthin

Bild

bild: quotescloud.com

Andere zollen dem ausgedienten Browser den letzten Respekt

Dieses Bild könnte Spuren von Ironie enthalten

Einer der grossen Kritikpunkte: Der Internet Explorer wurde längstens von der Konkurrenz überholt

Auch beim Aufstarten war er nicht immer der Schnellste ...

Bild

bild: weknowmemes

... und ausserdem nicht immer ganz zeitgemäss, der Gute

Schlussendlich wird er von den anderen Browsern zu Grabe getragen

Bei dieser Entwicklung ist es kein Wunder, dass Microsoft den Internet Explorer verschwinden lässt

Grün = Chrome, Blau = Internet Exlorer, Orange = Firefox, Violett = Safari, Rot = Opera.

Wie der IE das Rennen gegen Chrome verloren hat in einer Animation

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: vox

Der Marktanteil des Internet Explorer hat parallel zur Mordrate in den USA abgenommen – Zufall?

Bild

bild: collegehumor

Wenn sich zwei streiten, freut sich der ... nun der Internet Explorer konnte sich definitiv nicht freuen

So behalten wir den Explorer gerne im Gedächtnis

Aber nicht so schnell: Der Internet Explorer wird wahrscheinlich einfach unter einem neuen Namen weiterentwickelt

Welchen Webbrowser benutzt du?

Das könnte dich auch interessieren

13 coole Tipps für Firefox und Chrome, die du vermutlich noch nicht kennst

1 / 16
13 coole Tipps für Firefox und Chrome, die du vermutlich noch nicht kennst
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du nutzt den VLC-Player? Dann solltest du SOFORT updaten

Sicherheitslücken im kostenlosen VLC-Player können von Dritten offenbar zum Angriff auf den eigenen Rechner missbraucht werden. Der Hersteller hat nun ein Update bereitgestellt und rät zur zügigen Installation.

Der kostenlose VLC Player erfreut sich bei Computernutzern grosser Beliebtheit: Die Software spielt unkompliziert auch exotische Video- und Audioformate ab und lässt sich zügig und leicht bedienen.

Wie die Macher des VLC-Players nun auf ihrer Website mitteilen, besteht aber die Gefahr, dass Angreifer mithilfe von manipulierten Dateien nicht nur das Programm zum Absturz bringen können, sondern möglicherweise auch beliebigen Programmcode auf dem Zielrechner ausführen – und so etwa Nutzerdaten …

Artikel lesen
Link zum Artikel