DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Städte voller Geeks

Von APPenzell über den GOOGLEberg bis nach LOLsanne – hier sind die Nerds zu Hause



nerd karte schweiz

Bild: watson/shutterstock

Den Hashtag #Nerddeutschland gibt es auf Twitter bereits seit April 2010. Doch am 23. Oktober 2014 erlebte er einen plötzlichen Aufschwung: Zahlreiche User posteten Namen von deutschen Städten, die sie in einen Nerd-Namen verwandelt hatten. 

So zum Beispiel: HYPElberg für Heidelberg, FRAMEfurt für Frankfurt oder MACdeburg für Magdeburg. Am Ende forderten sie – ebenfalls via Twitter – das Zeit Magazin auf, daraus eine Deutschlandkarte zu basteln. Was daraus geworden ist, sehen Sie hier.

Da Twitter bei der Suchanfrage #Nerdschweiz keine Ergebnisse liefert, mussten wir uns selbst an Werk machen. Falls wir eine wichtige Nerd-Stadt in der Schweiz vergessen haben sollten, freuen wir uns auf die Hinweise im Kommentarfeld.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Twint-Nutzer können mit Sonect neu Bargeld beziehen

Nutzer der Bezahl-App Twint können neu an den Kassen von verschiedenen Läden auch Bargeld beziehen. Möglich macht dies eine Zusammenarbeit mit dem Zahlungsanbieter Sonect, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Den Angaben zufolge wird den Twint-Nutzerinnen und Nutzern der Bargeld-Bezug an 2300 verschiedenen Standorten in der Schweiz ermöglicht, u.a. an den k Kiosken von Valora und in den Filialen des Detailhändlers Volg. Damit erhielten sie Zugang zum «grössten Bargeldbezugs-Netzwerk der …

Artikel lesen
Link zum Artikel