DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

gif: stikbox

Dieser Selfie-Stick tarnt sich als iPhone-Hülle

Eine Armverlängerung, um mit dem Handy bessere Porträtbilder zu machen, ist ziemlich praktisch. Die «Stikbox» können iPhone-Besitzer jederzeit mit sich führen. Allerdings taugt sie nicht zum Weihnachtsgeschenk.



Selfie-Sticks sind praktisch, wenn man sie nur nicht mühsam mitschleppen müsste. Vorhang auf für Stikbox, ein Stick getarnt als iPhone-Hülle, mit Teleskop-Funktion und aufklappbarem Ständer.

Als Weihnachtsgeschenk kommt die Stikbox aber nicht infrage. Zumindest nicht fürs diesjährige Fest. Zuerst muss das Gadget produziert werden, zurzeit wird via Kickstarter Geld gesammelt. 

Das Promo-Video zum Stick

abspielen

YouTube/STIKBOX

Die Aktion auf der Crowdfunding-Plattform endet am 26. Januar. 

Ab 19 Pfund (28 Franken) sind Schnellentschlossene dabei. Später soll das Teil zum regulären Preis von 39 Pfund zu haben sein, kündigt der Entwickler in Israel an.

(dsc)

So sieht es aus, wenn Jungs typische Mädchen-Selfies nachahmen

watson-Leser empfehlen dir diese Artikel

Du weisst immer noch nicht, ob du das neue iPhone oder ein Android-Handy kaufen sollst? Dann lass dir von uns helfen

Link zum Artikel

Wie Samsung Apple kopiert, Apple Microsoft kopiert und alle alle kopieren: Diese Grafik zeigt's

Link zum Artikel

32 Menschen, die gerade das beste Selfie ever geschossen haben

Link zum Artikel

Bei dieser Denkaufgabe hilft dir keine Mathe. Heute ist logisches Denken gefragt: In welche Richtung fährt der Bus?

Link zum Artikel

20 nervige Sprüche, mit denen Apple-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link zum Artikel

21 nervige Sprüche, mit denen Android-Fanatiker ihre Mitmenschen zur Verzweiflung bringen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bald wieder Corona-sicher in die Bar – mit der SwissCovid-App

Jahrelang nutzte kaum jemand QR-Codes. Sie könnten das Contact Tracing aber massiv vereinfachen – wenn dafür die SwissCovid-App zum Einsatz kommt. Dies fordert nun ein GLP-Politiker.

Der Frühling ist da, doch so richtig ausgelebt werden kann er nicht. Die Beizen sind nach wie vor zu, und wenn man sich in der Pandemie nach draussen traut, dann verweilt man im Park, im Wald oder an Seeufern. Das schlägt aufs Gemüt, weshalb nun – trotz steigenden Corona-Zahlen – zunehmend Lockerungen gefordert werden.

GLP-Nationalrat Jörg Mäder gehört nicht zu den Lockerungsturbos, weil er sich der pandemischen Gefahr nach wie vor bewusst ist. Er hat aber vergangene Woche eine Forderung in …

Artikel lesen
Link zum Artikel