DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser neue WLAN-Lautsprecher von Ikea und Sonos sieht wie ein Bild aus

Schon seit einer Weile entwickeln das Möbelhaus Ikea und der Audio-Spezialist Sonos gemeinsame Produkte. Jetzt ist in den USA ein neues, ungewöhnliches Lautsprecher-Design aufgetaucht, das für Staunen sorgen könnte.
04.06.2021, 08:59
Ein Artikel von
t-online

Der Name Ikea Symfonisk steht für Klangtechnik von Sonos im schwedischen Designergewand. Die Lautsprecher, die die Möbelhauskette in Zusammenarbeit mit Sonos entwickelt und verkauft sollen sich nahtlos in die Wohnumgebung einfügen und trotzdem guten Klang liefern. Eine Nachttischlampe mit Audio-Körper und ein Regal-Lautsprecher machten 2019 den Anfang. Nun soll offenbar nachgelegt werden – mit einem Wandlautsprecher, der aussieht wie ein abstraktes Leinwandgemälde.

Sonos-Ikea-Box im Wandbilddesign: Die neuen Lautsprecher sollen Mitte Juni offiziell vorgestellt werden.
Sonos-Ikea-Box im Wandbilddesign: Die neuen Lautsprecher sollen Mitte Juni offiziell vorgestellt werden.
bild: ikea

Das zumindest legt eine in den USA aufgetauchte Produktseite von Ikea nahe. Viel ist über den neuen Design-Lautsprecher nicht bekannt. Bilder zeigen jeweils nur einen kleinen Ausschnitt des Geräts. Zu sehen ist ein schmaler Rahmen mit dem Logo von Ikea und Sonos und ein Ausschnitt der austauschbaren «Leinwand», die von einem unauffälligen geometrischen Muster geschmückt wird. Hinter dem Bezug dürfte sich der eigentliche Lautsprecher verstecken.

Besucher werden staunen, wo die Musik herkommt

Die Masse betragen etwa 56 Zentimeter in der Höhe, 40 Zentimeter in der Breite und 5 Zentimeter in der Tiefe. Durch die schmale und leichte Bauweise kann man sich das Gerät wie ein Gemälde an die Wand hängen. Besucher werden sich bei dieser Tarnung wundern, woher die Musik kommt. Auch verräterische Kabel soll es keine geben: Die Sonos-Lautsprecher verbinden sich mit dem heimischen WLAN-Netz. Auch Apple AirPlay 2 wird unterstützt. Nutzer können den Wandbild-Lautsprecher zudem mit anderen Sonos-Produkten koppeln.

Den Bildern zufolge ist eine schwarze und eine weisse Version der neuen Symfonisk-Lautsprecher geplant. Laut der Produktbeschreibung sollen Käufer ausserdem aus einer Reihe verschiedener Leinwanddesigns auswählen können. Listenpreis: 199 US-Dollar.

Offiziell bestätigt ist das Produkt noch nicht. Das US-Magazin «The Verge» hatte zuerst darüber berichtet. Die offizielle Produktvorstellung soll demnach am 14. Juni stattfinden. Dem Bericht zufolge arbeiten Sonos und Ikea ausserdem an einer neuen Symfonisk-Tischlampe.

Bislang gibt es von Sonos und Ikea die Lautsprecher-Lampe und den Regal-Lautsprecher unter der Bezeichung Symfonisk.
Bislang gibt es von Sonos und Ikea die Lautsprecher-Lampe und den Regal-Lautsprecher unter der Bezeichung Symfonisk.
bild: ikea

(str/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Google Nest Mini: Keiner Lautsprecher für Smart-Home-Novizen

1 / 7
Nest Mini: Keiner Lautsprecher für Smart-Home-Novizen
quelle: watson / watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das kann Googles Display-Lautsprecher Nest Hub

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Deutscher Waffenhersteller lanciert Blendgranate im «Smartphone-Design»

Das Digital-Ressort von watson ist auf eine spezielle Medienmitteilung aus Deutschland gestossen. Darin wird das «Smartphone-Design» einer neuen Blendgranate angepriesen.

Sondereinheiten beim Militär und bei der Polizei erhalten vielleicht schon bald eine neuartige Blendgranate, um Gegner ausser Gefecht zu setzen. Im Gegensatz zu bisherigen Sprengkörpern ist sie flach wie ein Smartphone.

Das deutsche Rüstungsunternehmen Rheinmetall AG hat am Freitag per Medienmitteilung über das neue Produkt informiert. Name der Blendgranate: «Spectac».

Die bis 20 Meter wasserdichte Spectac wirke durch einen grellen Blitz und einen ohrenbetäubenden Knall. Sie sei derzeit in den …

Artikel lesen
Link zum Artikel