DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this July 25, 2013, file photo, Christopher Plummer, a cast member in the HBO film

Plummer war mehr als 50 Jahre im Filmgeschäft tätig. Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Medien: Oscar-Schauspieler Christopher Plummer gestorben



Der kanadische Oscar-Preisträger Christopher Plummer ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge im Alter von 91 Jahren gestorben. Plummer sei ein «aussergewöhnlicher Mann gewesen», teilte sein Management am Freitag nach Berichten unter anderem des Senders ABC und der Seite «Hollywood Reporter» mit. «Durch seine Kunst und Menschlichkeit hat er alle unsere Herzen berührt und sein legendäres Leben wird für alle kommenden Generationen Bestand haben. Er wird für immer bei uns sein.»

Plummer war mehr als 50 Jahre im Filmgeschäft tätig. Er spielte 1965 in der Musical-Adaption «Meine Lieder - meine Träume» den Baron von Trapp, wirkte in Filmen wie «12 Monkeys» und «Star Trek VI: Das unentdeckte Land» mit und bekam 2012 den Oscar für die beste Nebenrolle im Drama «Beginners». Darin spielt er einen Mann, der sich erst im hohen Alter nach dem Tod seiner Frau zu seiner Homosexualität bekennt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

11 denkwürdige Oscar-Looks

Zeit für ein neues Hollywood

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ex-US-Aussenminister Pompeo wird Kommentator beim Sender Fox News

Der frühere US-Aussenminister Mike Pompeo wird Kommentator bei dem konservativ geprägten Fernsehsender Fox News. Das teilte der zum Konzernimperium des Medienunternehmers Rupert Murdoch gehörende Sender am Donnerstag in New York mit.

Pompeo erklärte, er wolle den Zuschauern einen «offenen, sachlichen Blick» auf die Geopolitik, die internationalen Beziehungen und die «America-First»-Politik geben, die zu beispiellosem Wohlstand und Sicherheit beigetragen hätten. Als Aussenminister unter …

Artikel lesen
Link zum Artikel