DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
montage: watson / material: shutterstock

«Er will sich nur nachts treffen – heisst das, er will nicht mehr?»

14.12.2020, 09:24
Liebe Emma

Seit drei Monaten bringt mich ein Typ völlig um den Verstand.

Er ist super nett, intelligent, respektvoll, witzig und mega gutaussehend und arbeitet viel. Ich mag erfolgreiche und arbeitsliebende Männer. Zudem ist er ein Familienmensch. Hat also das Potenzial für definitiv mehr.

Er sagt, wie sehr er mich vermisst und gerne Zeit mit mir verbringt. Schreibt mir den ganzen Tag und er interessiert sich für mich als Person. Dennoch findet nur ein Treffen in der Woche am Wochenende von spätabends bis morgens maximal 10 Uhr statt.

Ich bin sehr verwirrt. Bei einem Gespräch meinte er dann, dass er nicht weiss, ob es Klick machen wird oder ob er überhaupt schon bereit für mehr ist. Dann holt er mich wieder mit dem Auto ab und sagt mir, wie sehr er die Zeit mit mir geniesst.

Am nächsten Morgen bin ich schon wieder zuhause. Er sagt mir noch, wie schön es mit mir ist und hilft mir aus dem Auto. Ganz Gentleman. Kein Fuckboy-Gehabe.

Ich werde nicht schlau ab diesem Mann. Wenn ich frage, ob wir nicht mal ein ganzes Wochenende miteinander verbringen wollen, sagt er nur, dass es schwierig ist. Wegen seiner Freunde. Vielleicht hast du ja einen Tipp?

Ich danke dir,
Samantha

Liebe Samantha,

du beschreibst den Typ wie einen Jackpot. Vielleicht ist er tatsächlich einer. Ich vermute aber eher und leider, dass er sich einfach wie einer gibt. Weil er weiss, was du hören willst. Weil er weiss, dass du es schön findest, wenn er dir die Autotüre aufhältst. Weil ihm bewusst ist, was seine täglichen Nachrichten mit dir machen.

Wenn es aber wirklich ans quasi Eingemachte geht, dann zieht er den Schwanz ein. Ich kann die Argumentation, dass Wochenende-Treffen schwierig wegen seiner Freunde sind, null nachvollziehen.

Er trifft sich nur über Nacht mit dir. Ich bin sicher, dass er den Sex mit dir super findet. Ich bezweifle aber stark, dass er auf eine Beziehung aus ist. Ich mag mich irren. Das wäre in diesem Fall für dein Herz und dich natürlich super.

Nun, liebe Samantha, es gibt nur einen Weg, um herauszufinden, woran du bist: Du musst ihn fragen. Und du musst ihm deine Bedürfnisse, Erwartungen und Gefühle offenbaren.

Ich weiss, dass du Angst hast, dass er dann weg ist. Oder du etwas zerstörst, das sich gerade aufbaut. Das glaube ich aber nicht. Sollte er verschwinden, wenn du Tacheles geredet hast, würde er sich früher oder später sowieso aus dem Staub gemacht haben.

In diesem Fall finde ich: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Und wer weiss: Vielleicht fällt der Zwanziger bei ihm erst runter, wenn du dich offenbart hast. Ich wünsche es dir sehr.

Und wenn nicht, dann weisst du wenigstens, was Sache ist, kannst aufstehen, die Krone richten und weiter gehen.

Alles Liebe

Deine

Und was würdest du Samantha antworten?

Promi-Dinner war gestern, jetzt kochen die watsons! Sportredaktor fordert Food-Guru

Video: watson/Lino Haltinner

Und nun: 19 Gesundheitstipps vom schlechtesten Arzt der Welt

1 / 21
19 Gesundheitstipps vom schlechtesten Arzt der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Emma Amour ist ...
… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Mein Fussball-Märchen mit Kathi-Kate-Cat und Pat

Shit, ist das krass! Die Schweizer Nati qualifiziert sich nicht nur für das Viertelfinale, nein, die Jungs hauen auch grad noch den Weltmeister aus dem Rennen. Was hab ich die Männer gefeiert. Auch wenn ich am Ende mit einer Frau rummachte.

Nicht nur, weil die Schweizer Nati Geschichte schrieb, geht der vergangene Montag in die Geschichte ein. Auch für mich war die Nacht nach dem Match gegen Frankreich so ereignisreich, dass ich nie, nie, nie meinen Enkel-Kartoffeln davon erzählen werde.

Aber von Anfang an. Ich gabs mir ja hart. Hab zuerst das Spiel Kroatien gegen Spanien geschaut. Und zwar beim Public Viewing. Ich war Team Kroatien. Obwohl ich diese Karo-Trikots unmöglich finde.

Aber da in dieser Gartenbeiz war ein Kroate, der es …

Artikel lesen
Link zum Artikel