Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

montage: watson / material: shutterstck

Emma Amour

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Hier ein weiteres Kapitel meines Singlelebens, das ein Schosshündli namens «kleine Lady» beinhaltet und was das mit meiner Nacktheit zu tun hat.



Ab einem gewissen Alter – ich bin da schon längst angekommen – muss Frau damit rechnen, dass der nächste Partner nicht nur ein Rucksäckli trägt, sondern auch das ein oder andere Kindersitzli im Auto mitfährt.

Alles kein Problem. Das mit den Kids finde ich sogar noch praktisch. Die sind dann schon da. Kein Alkoholentzug, kein Nicht-Rauchen, kein mühsames Gebären. Zäck, Stiefmama. Funktioniert das gut mit der leiblichen Mutter, dann finde ich das Modell Patchwork-Familie sehr romantisch.

Aber darum geht es in diesem Text gar nicht. Wobei, hey, Single-Dads, si jamais: emma.amour@watson.ch.

Auf ein Dating-Drama weist nix, nada, nüüt hin!

Jedenfalls neulich, nachdem ich eine weitere Suff-SMS-Sandro-Krise in genug Bier ertränkt habe, matchte ich auf irgendeiner dieser Dating-Apps mit Jan. Jan ist easy. Typ totaler Normalo.

So sind auch die Nachrichten, die wir austauschen: total normal. Nichts weist darauf hin, dass ein Treffen mit Jan in einer Misere enden könnte. Also machen wir ein Date aus. Er schlägt einen öffentlichen Park vor. Find ich gut. Ist ja frühlingshaft gerade in Zürich.

Ich entscheide mich für bequemes Schuhwerk, Pulli, Jeans, Dutt. Jan winkt mir aus der Ferne zu. Ich mag sein Lachen. Und seinen Rucksack. Der sieht futuristisch aus. Hat hinten so eine Plastik-Kuppel. Wie ein Guckfenster.

Mann mit Tierli teilen? Nöö!

Als ich näher komme, merke ich: Das ist ein Guckfenster. Und aus dem Guckfenster guckt ein kleines weisses Hündli. Sehr haarig. Kleine rosa Zunge. Hündli hechelt. Kann mir sehr gut vorstellen, dass Hündli beim Aufreissen hilfreich ist. Frauen und Tierli halt.

Bloss: Ich bin kein Tierli-Mensch. War noch nie einer. Und werde auch nie einer sein. Nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen Tiere. Ich will einfach weder Tisch, Bett noch Mann mit einem teilen.

«Das ist Kleine Lady», sagt Jan und lässt das Hündli aus dem Rucksack. «Ist sie nicht herzig!?». Kleine Lady hat nun Platz auf meinem Schoss genommen. Meine schwarze Jeans ist voller weisser Haare. Ich hätte Kleine Lady gerne weg da.

Nun hebt sie Jan hoch. Als wäre sie Simba aus «Lion King». Dann drückt er sie an sich und knutscht sie überall ab, bevor er sein Gesicht von Kleine Lady ablecken lässt. Jan, Kleine Lady und ich machen jetzt ein Spaziergängli. Am Wasser. «Sie isch am glücklichschte, wänn sie chan Füessli bädälä.»

Vom Super-Date zum Super-Gau in einem «Aaaaalso»

Das einzig Gute hier: Jan ist so mit Kleine Lady beschäftigt, dass er absolut keine Zeit hat, um mit mir zu reden. So spazieren wir eine Weile nebeneinander her. Er himmelt Kleine Lady an. Ich warte, bis die Höflichkeits-Stunde vorbei ist.

Dann hole ich zum grossen «Aaaaaalso…» aus und will Tschüss sagen. Findet Jan schade. Er würde gerne noch mit Kleine Lady und mir essen gehen. Er habe schon länger keine Frau getroffen, mit der es so super sei wie mit mir. Und Kleine Lady, betont er, habe mich auch sehr gern. Hihi.

Ich sage, dass ich mich geehrt fühle, aber absolut kein Hundemensch sei. Mehr noch, dass Hunde ein Dealbreaker für mich sind.

«Easy, easy», findet er. So mega krass sei das Date jetzt auch nicht gewesen. Und eigentlich müssen Kleine Lady und er auch schon längst los. Wir verabschieden uns ziemlich unterkühlt.

Ich will Jan bereits ad acta legen, als mich folgende Nachricht von ihm erreicht: «Gäll, seisch eifach, falls ich mal dini chlii Lady streichle söll. Weisch, so ganz unzwunge ohni Verpflichtige».

Es war das erste Mal, dass ein Mann meine Vagina wie seinen Hund nannte.

Nuff said.

Adieu,

Bild

Weil ich auch mal eure lustigen Geschichten lesen will: Erzählt mir von euren kuriosesten Dates! (Enttäusch mich nicht, Snowy.)

Apropos kurios:

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

«Ich kann es nicht lassen, meine Ex-Affäre auf Social Media zu stalken»

Link zum Artikel

Mundgeruch, Panik, Scheissfrisur ... Mein erster Morgen mit dem Zyklopen!

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

Extra-Emma! Zum Valentinstag hier Antworten auf 14 dringende Fragen

Link zum Artikel

Leute, es ist passiert! Der Zyklop und ich hatten Sex

Link zum Artikel

«Wie verliere ich am Valentinstag nicht die Nerven?»

Link zum Artikel

Emma Emergency, Teil III! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Das (null) perfekte Date mit dem Zyklopen

Link zum Artikel

«Wie wichtig ist Frauen der Penis beim Sex?»

Link zum Artikel

Wir müssen über Romantik trotz Arschfisteln reden, Leute!

Link zum Artikel

«Ich gerate immer an liierte Frauen …»

Link zum Artikel

Andere Länder, andere Sitten und sehr gute Ti-, äh, Brüste

Link zum Artikel

«Vielleicht bin ich doof und er will nur Sex …»

Link zum Artikel

Sorry Mami, eventuell liebe ich einen Zyklopen (oder einen Dealer)

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

13 bescheidene (Haha!) Wünsche für 2020

Link zum Artikel

«Er versuchte, ohne Gummi in mich einzudringen …»

Link zum Artikel

Ich habe aufgehört zu rauchen: 24 Stunden in meiner persönlichen Hölle

Link zum Artikel

«Plötzlich erlebe ich, dass Männer keinen Sex mit mir wollen»

Link zum Artikel

Das Comeback des kiffenden Jules: Merry XXX-mas to me!

Link zum Artikel

«Ich begann, heimlich in Sexkinos zu gehen …»

Link zum Artikel

An alle Singles: Mit diesen 10 Tipps überstehen wir Weihnachten!

Link zum Artikel

«Ich habe mich in dieselbe Frau wie mein Kumpel verschossen – was tun?»

Link zum Artikel

Extra-Emma! Hier folgen die Antworten auf eure 13 dringendsten Fragen

Link zum Artikel

Der Ja-Sager, seine 10'000 JAs und mein NEIN

Link zum Artikel

«Wie sage ich ihm nett, dass er beim Sex etwas anders machen soll?»

Link zum Artikel

Emma Emergency, Teil II! Für ganz dringende Fragen: Bitte hier melden!

Link zum Artikel

Mein Date, die Sexmesse und ich!

Link zum Artikel

«Hand- und Blow-Job-Fragen ignoriert sie…»

Link zum Artikel

Wie ich in der Shisha-Bar Liebeskummer wegtwerke!

Link zum Artikel

«Wir wollten Sex, jetzt sind wir dummerweise verliebt»

Link zum Artikel

Ich öffne für euch die Büchse der Pandora aka meine Inbox, Teil III

Link zum Artikel

Der Tubel, der... ach, lest selbst und leidet mit mir!

Link zum Artikel

«Reicht Liebe, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten?»

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Plötzlich schläft mein Freund schlecht neben mir»

Link zum Artikel

Yo Ladies, hier kriegen wir unser Fett weg!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

10 Tipps, wie du eine Frau oral befriedigst (dankt mir später) 🤓

Oralsex ist ein Traum – wenn jemand das Hand-, nein Mundwerk beherrscht. Sonst wird er zum Albtraum. Deshalb, leset und lernet!

Sehr geehrte Damen und Herren,ich muss Ihnen etwas Wichtiges erklären.

(Ich mache das so förmlich, damit ihr mir auch wirklich zuhört. Und weil ich es ernst meine! Echt jetzt! Leute, wie schwierig kann das denn sein ...)

Dieser Text ist mehrheitlich an die Herren unter euch gerichtet, aber auch etwas an die Frauen. Ich dachte immer, Frauen seien da so viel besser. Sind sie oft auch. Aber: Die süsse Möchtegern-Schauspielerin hat ihre Finger deutlich besser eingesetzt – wohl deshalb spielt sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel