DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: shutterstock

«Erst fand er mich 3 Kilo zu dick und jetzt vermisst er mich?!»

12.04.2021, 09:31
Liebe Emma

Ich bin Single und ganz zufrieden damit. Ich bin nicht aktiv auf der Suche aber ab und zu darf es schon wieder mal ein Date sein.

Mit einem Kandidaten lief es ganz gut, bis er mir gesagt hat, ich sei für seinen Geschmack drei Kilo zu dick, aber nur für Sex reiche das schon, da wars für mich jedenfalls vorbei.

Klar kommuniziert habe ich ihm das meiner Meinung nach auch. Nach einem halben Jahr denkt er nun alles sei vergeben und vergessen er vermisse mich und habe Lust auf Sex.

Was zum Teufel läuft in diesen Männerhirnis falsch? Warum kommt bei denen auch nach dem dritten Mal das Nein nicht an? Ich weiss bei so einem Kerl meistens nicht weiter und blockiere ihn. Aber das kann doch nicht die Lösung sein?!

Würde mich interessieren, wie du damit umgehen würdest.

Lieber Gruss,
Samantha

Liebe Samantha,

ich hoffe sehr, dass der Typ, der dich drei Kilogramm zu schwer für seinen Geschmack findet, hier mitliest. Falls er das tut: Dude, WTF!? Mir ist bewusst, dass Geschmäcker verschieden sind und das ist voll okay so. Aber einen Menschen wegen drei Kilo für etwas Ernstes auszuschliessen und auf ein bisschen Sex zu reduzieren ist, sehr mild gesagt, das Hinterallerletzte.

So.

Nun zu dir, liebe Samantha, es tut mir enorm leid, dass du erlebst hast, was du erlebt hast. Das geht natürlich absolut rein gar nicht. Aber das weisst du ja und hast den Typen dahin geschickt, wo er hingehört: auf den Mond.

Nun ist er da aber wieder runter geplumpst und hat sich getraut, sich bei dir zu melden. Und das, obwohl du ihm klar kommuniziert hast, dass er das lassen kann.

Nun, meine Liebe, es gibt Menschen, die wollen ein «Nein» nicht respektieren. Dieser Kandidat hier scheint so einer zu sein. Suche den Fehler nicht bei dir. Du hast deine Bedürfnisse kommuniziert. Mehr kannst du nicht machen, ausser ihn dann, eben, wie du richtig gemacht hast, blockieren.

Ich hätte es an deiner Stelle auch so gemacht. Ich hätte aber wahrscheinlich noch einmal kurz ausgeholt und ihm in Erinnerung gerufen, warum er one way auf den Mond gehört.

Ich weiss nicht, ob dir meine Antwort wirklich geholfen hat, liebe Samantha. Aber ich setze besonders bei deiner Frage auf die Community, die dir den Rücken zusätzlich stärken wird.

Und lass dir gesagt sein, aber das weisst du wahrscheinlich selber, dass weder drei, noch fünf Kilo mehr oder weniger irgendeinen Rugel spielen.

Sei lieb gegrüsst.​

Deine

Und was würdest du Samantha antworten?

PS: Emma Amour gibt es jetzt auch als Buch!
«EMMA AMOUR UND KID CLEO – Liebe, Sex und andere Eskapaden»
Emma und Cleo gibt es als Buch! >>

Sexpannen, Liebeskummer und verrückte Dates: Niemand erzählt in der Schweiz so authentisch und unverblümt wie Emma Amour. Seit Januar 2018 lässt die Zürcherin die watson-User an ihrem Leben teilhaben. Wenn sie eine Auszeit nimmt, springt ihre beste Freundin Cleo ein.

Emma und Cleo könnten unterschiedlicher nicht sein, was sie jedoch verbindet: ein zeitweise fantastisches, zeitweise frustrierendes, aber nie langweiliges Liebes- und Sexleben.

Hier kannst du das neue Buch bestellen >>

Informationen zum Buch
Herausgeberin: watson
Erscheinungstermin: 12.02.2021
ISBN: 978-3-03902-124-6
Einband: Broschur mit Klappe
Umfang: 160 Seiten, 8 Illustrationen
Format: 13,5 x 21

Buchpreis
CHF 18.00 (CH)
EUR 18.00 (D)
EUR 19,00 (A)

Grad extra: 16 Desserts mit Vanille

1 / 18
Weil nicht nur Schoggi glücklich macht: 16 Desserts mit Vanille
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So schön kann Gelatine sein

Video: watson/Roberto Krone
Emma Amour ist ...
… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Den besten Sex-Talk hatte ich ... mit meinem Grosi

Heute jährt sich der Todestag meiner Grossmutter zum zehnten Mal. Ich könnte traurig sein. Das fände sie aber genau so unangebracht, wie zu wenig Sex-Partner haben und in einer eingepennter Beziehung ausharren. Eine Hommage an die Frau, die mich kurz vor dem Tod fürs Leben lehrte.

Mein allererstes Wort war Bubu. Bubu war meine Grossmutter. Bubu war die allerbeste Grossmutter, die ich mir hätte wünschen können.

Bubu und ich. Das war eine Liebe von Anfang an. Denke ich an Bubu, sehe ich ihr Lachen. Auch weiss ich noch genau, wie Bubu riecht. Und wie es sich anfühlt, wenn sie mich zur Brust genommen hat.

Bubu war ein Zuhause. Mein Zuhause. Heute vor zehn Jahren ist Bubu gestorben.

Mit ihrem Tod war Bubu sehr okay. Bubu wurde 93. Bis zuletzt wollte sie nicht ins Altersheim. Und …

Artikel lesen
Link zum Artikel