DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Filme und Serien

9 Streaming-Hits im März, die du dir nicht entgehen lassen solltest

«Black Narcissus» gibt's im März auf Disney Plus.
Bild: FX Network
26.02.2021, 19:55

Der Frühling ist bekanntlich die Zeit, in der die Filmstudios ihre Blockbuster langsam in Position bringen. Ob das in diesem Jahr klappt, ist allerdings noch ungewiss. Für Ersatz ist aber gesorgt, denn die Streaming-Dienste schenken sich nichts und veröffentlichen gleich einige potenzielle Hochkaräter. Vor allem Disney ist nun dank dem neuen Teilbereich STAR auch für ältere Zuschauer plötzlich sehr spannend geworden.

Disney Plus

Am 5. März startet die Miniserie (3 Folgen)

«Black Narcissus»

Bild: FX Network

In den 1930er-Jahren: Mehrere Ordensschwestern reisen ins weit entfernte Himalayagebirge. Dort wollen sie den verfallenen Ort des Haus der Frauen wieder mit Leben erfüllen. Doch die Abgeschiedenheit und die Einsamkeit lässt in den dunklen Gemäuern nichts Gutes erwachsen. Unterdrückte Gefühle kommen zum Vorschein, die in einer fatalen Konfrontation eskalieren.

Trailer:

Am 12. März startet die Miniserie (4 Folgen)

«Love in the Time of Corona»

Bild: Freeform

Die Dramedy erzählt vier verschiedene Geschichten, die alle miteinander verwoben sind:

  • Die frisch gebackenen Eltern Sade und James jonglieren mit ihrem neuen Alltag und fragen sich, ob sie überhaupt noch zusammenpassen.
  • Die meist platonische Beziehung der besten Freunde Elle und Oscar wird immer komplizierter.
  • Paul und Sarah haben sich im Stillen getrennt, ziehen aber widerwillig erneut zusammen, als ihre Tochter vom College nach Hause kommt.
  • Die eigensinnige Nanda ist fest entschlossen, ihren 50. Hochzeitstag mit ihrem Mann Charles zu verbringen, der in eine Reha-Klinik ist.
Am 26. März startet Staffel 1 von

«Godfather of Harlem»

Bild: Epix

Basierend auf wahren Ereignissen erzählt die Serie die Geschichte des berüchtigten Unterweltbosses Bumpy Johnson. Dieser kehrt in den frühen 1960ern nach einem Jahrzehnt im Gefängnis in sein altes Revier zurück, das er einst regierte. Doch vieles hat sich verändert: Inzwischen kontrolliert die italienische Mafia die Nachbarschaft. Bumpy nimmt das nicht hin und legt sich mit der Mafia an. Dafür verbündet er sich unter anderem mit dem radikalen Prediger Malcolm X.

Netflix

Am 1. März startet der Dokumentarfilm

«Biggie: Das ist meine Geschichte»

Bild: George DuBose/Netflix

Der Film dokumentiert den Aufstieg des Gauners Christopher Wallace zum König des Raps Notorious B.I.G., bevor er 1997 erschossen wurde. Die Doku zeigt dabei noch nie gesehenes Filmmaterial, das von Wallaces damals bestem Freund Damion «D-Roc» Butler aufgenommen wurde. Weiterhin wurden für die Doku lange Interviews mit engen Freunden und Angehörigen von Wallace geführt.

Am 8. März startet der Animationsfilm

«Bombay Rose»

Bild: Cinestaan Film Company

Kamal und Salim wachsen beide in der chaotischen und atemberaubenden Stadt Mumbai auf. Zwischen den beiden entsteht eine zarte Liebe. Doch das aufblühende Glück der beiden Tagträumer wird immer wieder durch Verpflichtungen und religiöse Konflikte auf die Probe gestellt.

Am 19. März startet Staffel 1 von

«Sky Rojo»

Coral, Wendy und Gina sind als Opfer von Menschenhändlern zur Prostitution gezwungen worden. Doch endlich haben sie es geschafft, sich aus den Fängen ihres Zuhälters Romeo zu befreien. Nun befinden sie sich auf der Flucht, die schon bald in eine wilde Verfolgungsjagd mündet. Denn ihr ehemaliger Zuhälter will sein Eigentum zurück und schickt sein Handlanger hinterher. Doch die drei Frauen sind bereit, für ihr Überleben und ihre Freiheit zu kämpfen.

Sky Show

Am 12. März startet Staffel 1 von

«Yellowstone»

Bild: Paramount Network

John Dutton lebt den amerikanischen Traum: Als stolzer Ehemann und Familienvater hat er es geschafft, die grösste Ranch der USA aufzubauen. Er hat geschafft, was vor ihm noch niemand geschafft hat: Ein komplexes Netz aus zusammenhängenden Standorten zu formen. Das Geschäft läuft gut, doch immer neue Probleme machen ihm zunehmend das Leben schwer. So will ihm der Yellowstone Nationalpark seinen Besitz streitig machen. Darüber hinaus trüben auch Erschliessungsunternehmen und ein Indianerreservat seinen Alltag.

Trailer:

Am 5. März startet der Film

«Der Fall Richard Jewell»

Bild: Warner Bros.

Atlanta 1996 bei den Olympischen Spielen: Dank des umsichtigen Handelns von Richard Jewell, der eine Bombe entdeckt, werden mutmasslich dutzend Leben gerettet. Die Medien feiern ihn als Helden. Doch nur drei Tage später enthüllt eine Zeitung, dass Jewell selbst zu den Verdächtigen des FBI gehört. Weitere Zeitungen springen auf den Zug auf, ohne die Fakten eingehend zu prüfen. Eine Hetzjagd auf Richard beginnt. Dieser indes gibt nicht auf und will zusammen mit seinem Anwalt beweisen, dass er unschuldig ist.

Trailer:

Am 7. März startet Staffel 1 von

«We Are Who We Are»

Bild: HBO Entertainment

Die beiden 14-jährigen Jugendlichen Fraser Wilson und Caitlin Harper leben auf einer US-Militärbasis in Italien. Tausende Kilometer von ihren Freunden getrennt, finden sie Geborgenheit in der Gegenwart des jeweils anderen. In den Augen ihrer Freunde sind die beiden längst ein Paar. In Wahrheit erlebt Fraser aber gerade ein ziemliches Gefühlschaos. Denn seit er einen etwas älteren, charmanten Soldaten kennengelernt hat, weiss er nicht mehr, wer er eigentlich ist.

Trailer:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

53 Beweise, dass sich die Statuen gegen die Menschheit erhoben haben

1 / 55
53 Beweise, dass sich die Statuen gegen die Menschheit erhoben haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Jassen ist unnötig kompliziert und unlogisch. Und ich mag es

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieses Paar nutzt die Zeit in der Quarantäne, um 19 Filmszenen nachzustellen

Was tun, wenn man in seiner Freizeit nicht mehr vor die Tür gehen sollte - oder sogar darf? Ein ungarisches Paar hat darauf eine sehr kreative Lösung: Warum nicht in der eigenen Wohnung bekannte Filmszenen nachstellen?

Mit viel improvisierter Kreativität hat das Paar dabei 19 Fotos erschaffen, die sich vor dem Original (fast) nicht zu verstecken brauchen. Aber seht selbst.

(pls)

Artikel lesen
Link zum Artikel