DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tattoo-Inspiration gefällig? Diese Exemplare sind alles andere als Mainstream



Der 30-jährige Tattoo-Künstler Mat Rule aus Paris hebt sich mit seinen Tattonkünsten von der Masse ab. Seine Technik besteht darin, zwei völlig unterschiedliche Zeichenstile zusammenzufügen. Die Resultate lassen sich sehen:

Meistens kreiert er dabei eine Mischung aus Comic-Figuren und realistischen Motiven. Als Kind habe Rule viele Comicserien geschaut, deshalb kenne er die Motive ziemlich gut, sagt Rule zu Bored Panda.

Angefangen hat Rule vor ungefähr sechs Jahren, als er in Shanghai lebte und direkt neben einem Tattooladen wohnte. Als er zwei Jahre später wieder nach Paris zurückkehrte, hat er mit dem Tätowieren begonnen. Das hat sich gelohnt. Auf Instagram zählt Rule bereits über 140’000 Follower. Über 300 Tattoos hat er bereits mit seiner Gemeinschaft geteilt.

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

40 Tattoos, die in der Badi bestimmt für Aufsehen sorgen!

1 / 42
40 Tattoos, die in der Badi bestimmt für Aufsehen sorgen!
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Würdest du dich von einem 12-Jährigen tätowieren lassen?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

Ferien vom Regen? Erschreck dich am Vergreisungs-Strand von M. Night Shyamalan!

Der Regisseur hat eine Art Mixtape aus Lieblingsfilmen gedreht. Ist das jetzt genial oder grottenschlecht?

Es gibt um und in diesem Film nichts Dezentes. Die einen – etwa der «Guardian» – geben ihm 5 von 5 Sternen und finden alles waaaahnsinnig super, er würde «brillant zwischen Ernst und Albernheit balancieren». Die andern – etwa der Schauspieler John Barrowman, bekannt aus Produktionen mit paranormaler Tendenz wie «Shark Attack 3: Megalodon» oder «Doctor Who» – twitterte, «Old» von M. Night Shyamalan sei der letzte Dreck und er habe an der Kinokasse sein Geld zurückverlangt. …

Artikel lesen
Link zum Artikel