DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Spider-Man klettert weiter: Hier geht's zum Trailer (und der hat's in sich)

Peter Parker in Europa, Monster und einer der ältesten Feinde der Spinne. Hier geht’s zur Analyse.

Eliah brunner 



Diese Woche hat Marvel Entertainment den ersten Trailer zum zweiten Abenteuer von Spiderman, der freundlichen Spinne aus der Nachbarschaft, veröffentlicht. Diese 5 Dinge zu «Spider-Man: Far from Home» musst du wissen: 

Wirst du den Film nach diesem Trailer gucken gehen?

Das wird die Geschichte 

Zu Beginn sehen wir Peter Parker (Tom Holland) gemeinsam mit seinen Klassenkameraden, die wir schon in «Spider-Man: Homecoming» (2017) kennengelernt haben, am Zoll. Es geht auf Klassenfahrt nach Europa. Dort möchte der junge Superheld mal einfach ein Teenager sein, die Reise mit seinen Freunden geniessen und eine Pause vom Superhelden-Dasein haben. Diese Pause bleibt wird ihm allerdings nicht lange gegönnt, denn Nick Fury (Samuel L. Jackson), den wir aus diversen Marvel-Cinematic-Universe-Filmen (MCU) bestens kennen, braucht Peters Hilfe. Auch die loyale Agentin Maria Hill (Cobie Smulders) bekommen wir zu sehen. Zuerst taucht ein Wassermonster in Venedig auf, dann ein Erdmonster und dann ein Lava-/Feuermonster in London. Dann tritt Mysterio (Jake Gyllenhall) auf und bekämpft das Monster aus Wasser.

Mysterio (Jake Gyllenhall)

Mysterio aus Spider-Man: Far From Home

Bild: Disney/Marvel

Wer, wo, was, wann?

#Younews19 – Jugendmedien-Woche

Vom 14. bis 20. Januar 2019 fallen Jugendliche im Rahmen der Jugendmedienwoche YouNews zum zweiten Mal seit 2018 auf den Redaktionen der Schweizer Medienhäuser ein.

Sie erfahren, wie Nachrichten entstehen, wie sie produziert und wie über welche Kanäle gesendet oder abgerufen werden.
Beteiligt sind neben dem Medienausbildungszentrum MAZ Medien aller Gattungen aus den grossen Medienhäusern CH Media, NZZ, Tamedia, SRF, Ringier, NZZ, sowie persoenlich.com und watson. 

Hydro-Man und andere Monster 

Wir bekommen drei «Monster» zu Gesicht, deren Namen im Film jedoch noch nicht bestätigt wurden. Sie kommen auch in den Comics vor. Das Wassermonster wird in den Comics Hydro-Man genannt, das Monster aus Erde Sandman, welcher in Spider-Man 3 bereits einen Auftritt hatte. Das dritte Monster ist sehr wahrscheinlich die MCU-Version des Molten Man, welcher das Feuermonster darstellt. Alle drei Monster dürften aber nur bis zu einem gewissen Grad an die Comics angelehnt sein.

Dann ist da natürlich noch Mysterio (Jake Gyllenhall), der im Trailer wie ein Held in Not erscheint. Dass dieser Spider-Man freundlich gesinnt ist, scheint unwahrscheinlich, ist er doch einer der berühmtesten Comic-Gegner unseres Peter Parker. Spekulationen besagen, dass diese Monster nur eine Illusion sind, die Mysterio erschaffen hat. Indem er diese bekämpft, wirkt er als Held. Das könnte Teil eines viel grösseren Plans sein.

Wassermonster (Hydro-Man)

Bild

Die Mode geht mit der Zeit 

Wir sehen drei Anzüge. Den rot-blauen, den wir schon in «Spider-Man: Homecoming» zu Gesicht bekamen, sowie einen neuen. Dieser ist rot-schwarz und sieht echt cool aus. Zusätzlich kommt in einer ganz kurzen Szene ein Anzug vor, der sehr wahrscheinlich ein ganz schwarzer Stealth-Suit ist, den er von Nick Fury bekommen haben könnte.

Rot-schwarzer Anzug

Spider-Man: Far From Home, red and black suit

Bild: Disney/Marvel

Peter wirkt nicht wirklich so, als ob er gerade erst von den Toten auferstanden wäre, was weitere Spekulationen zur Frage offen lässt, wann denn jetzt der Film wirklich spielt.

Fazit

Der Trailer hat sehr gut gefallen. Er löst echte Vorfreude aus, der erste Teil mit Tom Holland war ebenfalls schon sehr gut. Dieser hat auch in «Civil War» und «Infinity War» eine sehr gute Figur gemacht. 

Ob Spider-Man Europas Metropolen auch ohne die Hilfe von Iron Man und Co. retten kann, erfahren wir spätestens am 4. Juli 2019. Dann kommt «Spider-Man: Far From Home» in die Schweizer Kinos.

Deutscher Trailer zu Captain Marvel

Video: undefined/Disney

Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen

1 / 20
Mainstream-Filme, die im ersten Halbjahr 2019 ins Kino kommen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.

Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel