DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Soll man eigentlich den Geschirrspüler nach dem Programm sofort öffnen oder nicht?



Ein Artikel von

T-Online

Die Spülmaschine ist zweifellos praktisch: schmutziges Geschirr einräumen, Tab oder Pulver dazu, Knopf drücken, fertig. Nach dem Programmende stellt sich mancher Verbraucher aber die Frage: Soll er die Spülmaschine sofort öffnen?

Und, wenn ja, nur einen Spalt oder vollständig? Oder ist es klüger, die Maschine nach dem Spülgang zuzulassen – damit diese erst einmal von innen abkühlt.

Cecilia Meusel von der deutschen Stiftung Warentest empfiehlt, die Tür nach Ende des Programms einen Spalt zu öffnen. So könne der angestaute heisse Wasserdampf entweichen. Das habe aber keine Auswirkungen auf das Geschirr oder die Spülmaschine selbst, sagt Meusel auf Anfrage von t-online.de.

Geschirrspüler, ne!

Was tun, wenn der Geschirrspüler fertig ist? Bild: shutterstock.com

Immer die Herstellerhinweise beachten

Auch für Teresa Niewiadomski von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz «ist bei leicht geöffneter Gerätetür ein schnellerer Trockenvorgang möglich und auch die Spülmaschine kann innen besser abtrocknen». Grundsätzlich sollte aber immer die Gebrauchsanweisung des Geschirrspülmaschinen-Herstellers berücksichtigt werden.

So empfiehlt ein Hersteller von Haushaltsgeräten in seiner Anleitung, die Tür nach dem Programmende ganz zu öffnen, damit das Geschirr schneller abkühlt.

Heisser Dampf kann Holzmöbel aufquellen lassen

Richarda Burré von der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche (AMK) weist allerdings darauf hin, dass sich beim sofortigen Öffnen viel feuchte Luft an der Einrichtung ablagern und Küchenmöbel aus Holz aufquellen lassen könne. Sie empfiehlt, den Geschirrspüler erst rund 20 Minuten nach Programmende zu öffnen.

Falls dein Geschirrspüler über eine automatische Öffnungsfunktion zur Trocknung verfügt, reguliert der Spüler die Dampfmenge selbstständig. Dadurch werden die Möbel vor Feuchtigkeit geschützt. Besitzer einer Spülmaschine sollten auch hier immer die Hinweise des Herstellers in der Betriebs- und Montageanleitung beachten.

Wenn du unbedingt vorher Geschirr oder Besteck aus der Maschine brauchst, solltest du die Tür aber vollständig aufmachen. Sonst wird der durch den kleinen Türspalt aufsteigende Dampf direkt an die Hängeschränke gelenkt. Wird die Tür dagegen vollständig geöffnet, verteilt sich der Dampf in der ganzen Küche. Danach sollte die Tür wieder geschlossen werden, so Burré. (t-online/ron)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

17 Beispiele von schlechten Wohnungsgenossen

1 / 19
17 Beispiele von schlechten Wohnungsgenossen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

12 Mitbewohner-Typen, die du garantiert auch kennst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Good-News

Fester als Beton: Forschende entwickeln Baustoff aus Lebensmittelabfällen

Weil weltweit viel gebaut wird, muss ständig neuer Beton produziert werden. Deshalb gilt Sand mittlerweile als knapper Rohstoff – für dessen Gewinnung oft Ökosysteme und Lebensräume von Tieren zerstört werden. Forschende der Universität in Tokyo haben jetzt einen Baustoff entwickelt, der sogar noch fester ist als Beton und dazu noch nachhaltig: Er besteht aus Lebensmittelabfällen.

Reste von Kohl, Orangen oder Zwiebeln bilden die Grundlage des neuen Baustoffs. Die Lebensmittelabfälle werden …

Artikel lesen
Link zum Artikel