DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Geek News

Bild: shutterstock/watson

Geek News

«Terminator 6» floppt übel +++ Pokémon-Fans sauer +++ Gollum bei Batman-Film dabei?

Viel zu erfahren ihr noch habt. Darum gibt's hier die spannendsten Kurznews rund um die Themen Filme, Serien und Games.



«Terminator: Dark Fate» wird ein kommerzieller Megaflop

This image released by Paramount Pictures shows Linda Hamilton, left, and Arnold Schwarzenegger in

Bild: AP

Es hätte der Neustart eines angeschlagenen Film-Franchises werden sollen: «Terminator: Dark Fate». Damit das auch sicher klappt, hat «Terminator»-Schöpfer James Cameron höchstpersönlich die Produktion überwacht und mit Tim Miller («Deadpool») einen talentierten Regisseur engagiert. Gleichzeitig wurde man nicht müde, zu betonen, dass «Terminator: Dark Fate» direkt an den zweiten Film anschliessen und damit alle anderen Teile ignorieren werde. Dafür brachte man nicht nur Arnie zurück (der streng genommen aber in jedem Teil zu sehen war), sondern auch die Original-Sarah-Connor-Darstellerin Linda Hamilton.

Mit diesen Voraussetzungen kann der Film ja nur ein Erfolg werden – dachte man sich wohl in Hollywood. Womit niemand bei den Paramount Studios gerechnet hat, ist, dass die Zuschauer womöglich schlicht keinen Bock mehr auf einen weiteren Terminator-Film haben könnten. Ich meine, seien wir mal ehrlich: Die eingefleischten Terminator-Fans von früher hat man eh schon lange vergrault. Und die heutige Jugend kann mit der Story, die in den 80ern brandaktuell war, heutzutage wohl nichts mehr anfangen.

This image released by Paramount Pictures shows Arnold Schwarzenegger in

Arnold Schwarzenegger ist für junge Zuschauer vermutlich auch kein Grund mehr, ins Kino zu gehen. Bild: AP

Das zeigt sich nun an den Kinokassen, denn obwohl «Terminator: Dark Fate» von den Kritikern mehrheitlich positiv bewertet wurde, schaut sich kein Schwein niemand den Film an. Die weltweiten Einspielergebnisse nach dem Startwochenende sind sogar so katastrophal, dass Analysten jetzt schon von einem Verlust von mindestens 120 Millionen US-Dollar ausgehen. Für Paramount ist das umso bitterer, da es mit «Gemini Man» erst im Oktober einen üblen 75-Millionen-Flop hinnehmen musste. Damit dürften in der Chefetage des Studios einige Leute sehr nervös werden.

Ach ja: Falls jemand von euch den neuen «Terminator» schon gesehen hat, erzählt uns doch, wie ihr ihn fandet. Natürlich in der Kommentarspalte.

Pokémon-Fans sind wegen neuen Spielen unzufrieden

Pokémon Schwert und Schild

Bild: Nintendo/Game Freak

Nicht mehr lange und «Pokémon Schwert & Schild» erscheinen für die Nintendo Switch. In den letzten Tagen haben etliche Leaks dazu geführt, dass bereits alle Pokémon aus den neuen Spielen, sowie die neue Landkarte, bekannt sind. Diverse Fans sind aber nun ganz und gar nicht darüber erfreut, in welche Richtung sich die neuen Pokémon-Spiele anscheinend entwickelt haben.

Die geleakte Liste aller Pokémon, die im Spiel vorkommen sollen:

Konkret prangern die Fans an, dass es keinen Nationalen Pokédex gibt und damit viele beliebte Taschenmonster im Spiel fehlen. Ebenfalls regen sich viele darüber auf, dass man in «Schwert & Schild» den XP-Teiler wohl nicht mehr deaktivieren kann. Entwickler Game Freak möchte das Spiel so zugänglicher machen, obwohl es schon zuvor viel Kritik aus der Community gegeben habe, wonach der XP-Teiler das Spiel zu einfach mache.

Pokémon Schwert und Schild

Die Starterpokémon aus «Schwert & Schild». Bild: Nintendo/Game Freak

Es ist nicht das erste Mal, dass Game Freak ein Element des Spiels entfernt oder abändert, um das Gamen zu erleichtern. Beispielsweise hatte man in den Remakes «Omega Rubin» und «Alpha Saphir» die Kampfzone in der Hoenn-Region weggelassen. Laut Game Freak sei nur ein kleiner Teil der Gamer daran interessiert, herausfordernde Spielelemente durchzuspielen. In der Community herrscht darüber teilweise Unverständnis. Beispielsweise wirft ein User in einem Kommentar auf Reddit Game Freak vor, nicht auf die Fanbase zu hören, was bisher von über 27'000 Usern hochgevotet wurde.

PS: Wie gefallen euch eigentlich die neuen Starter-Pokémon?

Gollum-Darsteller Andy Serkis für neue Batman-Filme im Gespräch

Actor Andy Serkis, winner of the CinemaCon Vanguard Award, arrives for the Big Screen Achievement Awards during CinemaCon, the official convention of the National Association of Theatre Owners, at Caesars Palace in Las Vegas, Nevada March 27, 2014. Serkis is known for his

Natürlich spielt nicht Gollum mit, sondern dessen Darsteller Andy Serkis. Sorry für den kleinen Titel-Trick. Hier ein Cookie für dich: 🍪.

Im Sommer 2021 soll «The Batman» den Auftakt zu einer neuen Batman-Trilogie darstellen. Robert Pattinson wird einen jüngeren Batman spielen, der vor allem auf den «Batman Noir»-Comics basieren soll. Die Filme sollen dabei, ganz wie «Joker» in diesem Jahr, mehr auf den Charakter Batman eingehen und nicht nur ein Action-Feuerwerk sein.

Wie nun das Branchenblatt The Wrap berichtet, soll Andy Serkis für die Rolle des Butlers Alfred Pennyworth vorgesehen sein. Serkis ist vor allem durch seine Arbeit als Motion-Capture-Darsteller bekannt. So steckt er beispielsweise hinter Figuren wie Snoke aus Star Wars, Kong aus «King Kong» oder Caesar aus «Planet der Affen». Seine bis heute berühmteste Arbeit dürfte wohl die Figur Gollum sein, die er in der «Herr der Ringe»-Trilogie darstellte.

Gollum aus «Herr der Ringe», «Lord of the Rings»

Bild: Warner Bros.

Doch auch als normaler Schauspieler tritt Serkis in Erscheinung. Unter anderem spielte er in Christopher Nolans «Prestige – Meister der Magie» und «Tintenherz» mit. Marvel-Fans kennen ihn sicher als Bösewicht Ulysses Klaue, der in «Avengers: Age of Ultron» und «Black Panther» seine Finger im Spiel hatte.

Nebst Serkis kursiert auch noch ein weiteres Besetzungsgerücht zu «The Batman». Laut Deadline soll Colin Farrell die Rolle des Pinguins übernehmen. Farrell wäre damit einer der prominentesten Neuzugänge. Zuvor wurden schon Zoe Kravitz («Big Little Lies») als Catwoman und Paul Dano («Swiss Army Man») als Riddler bestätigt.

Neue Filmtrailer

«Bad Boys for Life» («Bad Boys 3»)

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Die beiden knallharten Cops müssen nochmals ran. Doch inzwischen sind sie gar nicht mehr ganz so knallhart wie auch schon.

«7500»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

7500 ist der Notrufcode, wenn ein Flugzeug entführt wird. Co-Pilot Tobias Ellis darf die Entführer nicht ins Cockpit lassen. Doch diese drohen damit, Passagiere zu töten.

«Jumanji 2: The Next Level»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Als die Gang ins Spiel zurückkehrt, um einen der ihren zu retten, stellen sie fest, dass nichts mehr so ist wie bisher und das Game um einiges gefährlicher wurde.

Neue Serientrailer

«The Witcher»

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

Der Hexer Geralt, ein mutierter Monsterjäger, kämpft darum, seinen Platz in einer Welt zu finden, in der die Menschen oft böser sind als die Tiere.

«A Christmas Carol»

abspielen

Video: YouTube/BBC

Der kaltherzige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge trifft auf die Geister der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Weihnachten. Sie geben ihm eine letzte Chance, sein Leben zu ändern.

«Dracula»

abspielen

Video: YouTube/BBC

Die neue Serie der «Sherlock»-Macher greift die ursprüngliche Geschichte von Graf Dracula auf und bringt sie als Horrorserie ins Fernsehen.

Neue Game-Trailer

«The Lord of the Rings: Adventure Card Game»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

Erforsche die Welt von Mittelerde in Form eines Kartenspiels. Das Game folgt dabei mehr oder weniger dem Trading-Card-Game-Spielprinzip.

«Overwatch 2»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

«Overwatch 2» wird mit sämtlichen Inhalten des ersten Teils versehen, soll aber auch mit neuen Helden, Solo-Missionen und Spielmodi auftrumpfen.

«Diablo 4»

abspielen

Video: YouTube/GameTrailers

Der neue Ableger der Diablo-Reihe, der aber noch nicht so bald erscheinen soll, weil die Welt so umfangreich werde, dass die Entwicklung äusserst aufwändig sei.

Wie ihr ja sicher schon festgestellt habt, ist «Geek News» ein neues Format. Wenn ihr Wünsche, Anregungen und Tipps habt, schreibt es uns doch in die Kommentarspalte.

Ah, und vergesst nicht, Geek News zu abonnieren – damit es noch viele weitere Ausgaben gibt. :)

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.

Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel