DE | FR
Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

2020 gibt es richtig wenig Feiertage – so legst du deine Ferien trotzdem optimal



2020 wird nicht leicht, denn viele Feiertage (wie der 1. August oder der 26. Dezember, zum Beispiel) fallen auf ein Wochenende. Dennoch kann man mit den verbleibenden Feiertagen noch die eine oder andere Brücke bauen – wenn man schnell genug ist.

Wir zeigen dir anhand von sechs Kantonen auf, wo du überall Ferientage einsparen kannst. Folgendes musst du dabei beachten:

Am Schluss gibt es eine Auflistung mit allen restlichen Kantonen und ihren Feiertagen.

Kanton Luzern

Luzern

Bild: watson

Kanton St. Gallen

Kanton St. Gallen

Bild: watson

Kanton Bern

Kanton Bern

Bild: watson

Kanton Zürich

Kantone Ferien

Bild: watson

Kanton Zug

Kanton Zug

Bild: watson

Kanton Tessin

Kantone FerienKantone FerienKantone FerienKantone Ferien

Bild: watson

Freiburg

Fribourg

Bild: watson

Andere Kantone

Ja, wir wissen natürlich, dass die Schweiz aus mehr als sechs Kantonen besteht. Wenn die Grafik zu deinem Kanton hier also fehlt, kannst du deine Ferien trotzdem optimal planen, denn wir haben dir die jeweilige Übersicht verlinkt:

(pls)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

16 unbekannte Highlights der Schweiz

Hier wird eine U-Bahn-Station kurzerhand zum Swimmingpool

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Let’s talk about real good Sex, Baby!

Corona sei «Dank» herrscht bei mir tote Hose. Statt zu vögeln, schreibe ich also über Sex. Ich präsentiere ... Trommelwirbel … sex (Höhö!) Tipps für guten Sex.

Ich könnte jetzt hier von einem Wahnsinnstypen erzählen, mit dem ich Wahnsinnssex habe. Ich könnte hier mein ganz grosses Glück von multiplen Orgasmen ausbreiten und so tun, als würde es bei mir sexuell und liebestechnisch enorm gut laufen.

Aber ich will ja nicht flunkern.

Es läuft nämlich nichts.*

Der Grund ist simpel: Corona. Das Nachtleben ist tot. Dating-Apps langweilig. Das Sozialleben steht still. Ich bin da angekommen, wo ich beim Masturbieren ohne visuelle Unterstützung an Regé-Jean Page …

Artikel lesen
Link zum Artikel