DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mit diesen neuen Figuren will Lego die sexuelle Diversität feiern



Mit einem neuen Set von Figuren zelebriert Lego die Diversität der sexuellen Orientierungen. Das am Donnerstag von dem dänischen Unternehmen vorgestellte Set heisst «Jeder ist grossartig» und besteht aus elf einfarbigen Figuren mit unterschiedlichen Frisuren.

Das Set als Ganzes ist in den Farben des Regenbogens gestaltet – also den Symbolfarben der Bewegung für die Rechte der sexuellen Minderheiten.

Lego Diversity Set

Das Lego-Set besteht aus 346 Einzelteilen. Bild: pd

Er habe ein Set schaffen wollen, das «die Inklusivität symbolisiert und jeden zelebriert – egal, wie er sich identifiziert und wen er liebt», erklärte der Lego-Designer Matthew Ashton. Er hob hervor, dass Kinder «so viel toleranter» seien, was die Unterschiede zwischen Menschen angehe: «Und ich denke, das ist eines der Dinge, die wir alle von Kindern lernen können.»

Lego Diversity Set

Bild: pd

Ashton bezeichnet sich selber als Mitglied der LGBTQI-Gemeinde. Das Kürzel steht für lesbische, schwule, bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche sowie queere Menschen. Das neue Set aus insgesamt 346 Einzelteilen will Lego ab dem 1. Juni verkaufen.

Juni ist für die sexuellen Minderheiten der «Pride Month» (Monat des Stolzes), in dem sie rund um den Globus ihre Identität zelebrieren und für ihre Rechte demonstrieren. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dieser Millenium Falcon besteht aus 10'000 Lego-Steinen und sorgt nichr nur bei «Star Wars»-Fans für leuchtende Augen

1 / 12
Dieser Millenium Falcon besteht aus 10'000 Lego-Steinen und sorgt nichr nur bei «Star Wars»-Fans für leuchtende Augen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn du dir Playmobil wünschst, und einen Malblock bekommst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel