DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Naomi Campbell ist zum ersten Mal Mutter geworden – mit 50

Was für eine Überraschung: Auf Instagram teilt Naomi Campbell ihren Fans mit, dass sie mit 50 Jahren Nachwuchs bekommen hat. Eine Schwangerschaft des Supermodels war bisher nicht bekannt. 
18.05.2021, 16:29
Naomi Campbell
Naomi Campbell
Bild: keystone
Ein Artikel von
t-online

Babyglück für Naomi Campbell . Am Dienstag teilte das Model auf Instagram ein Foto von seiner Hand, die die Füsse eines Babys hält. Dazu schreibt es: «Ein wunderschöner kleiner Segen hat mich dazu auserwählt, seine Mutter zu sein. Ich fühle mich so geehrt, diese sanfte Seele in meinem Leben zu haben, dass es keine Worte gibt, um die lebenslange Bindung zu beschreiben, die ich jetzt mit dir teile, mein Engel. Es gibt keine grössere Liebe.»

Mehr Details gibt die 50-Jährige nicht preis, das Kleidchen mit Blumenmuster, in das das Baby gehüllt ist, lässt aber darauf schliessen, dass es sich um ein Mädchen handelt. Das bestätigt auch der Kommentar von Designer  Marc Jacobs , der anscheinend von dem Kindersegen wusste. «Oh mein Gott! Heute ist der Tag? Wie absolut unglaublich. Wie glücklich sie ist und wie glücklich du bist. Was für eine wunderbare Mutter du sein wirst», kommentiert er.

Für ihre Fans kommt die Nachricht hingegen überraschend, denn eine Schwangerschaft hatte Naomi nicht verkündet. US-Medien vermuten, dass der Nachwuchs per Leihmutter zur Welt gekommen ist. Die Freude über die Baby-News könnte bei ihren Followern aber nicht grösser sein. Innerhalb weniger Minuten bekam das Foto tausende Likes und in den Kommentaren häufen sich die Herz-Emojis und Glückwünsche.

(jdo/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Naomi-Campbell-Bildband: Die Wunderschönheit

1 / 16
Naomi-Campbell-Bildband: Die Wunderschönheit
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mädchen, die die Welt verändern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel