DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

User Unser

Zeigt uns eure (Balkon-)Gärten!



Ob man durch Corona seinen grünen Daumen entdeckt hat oder schon immer ein Flair für Pflanzen hatte – die Gartensaison ist in vollem Gange. Das Wetter macht uns zwar noch etwas das Leben schwer, doch die Hochbeete werden langsam bestückt, Blumenkistchen bepflanzt.

Auch bei der watson-Community wird fleissig gegärtnert, wie Kommentare in diesem Beitrag gezeigt haben:

Hier einige Beispiele, wie es bei der watson-Nutzerschaft zu und hergeht:

Bild

Bild: watson

Bild

Wenn euer Bild nach dem Hochladen so aussieht, habt ihr vermutlich ein Samsung-Handy. Einfach das Bild zuerst screenshotten und erst dann hochladen, um das automatische Drehen zu verhindern. Bild: watson

Bild

Bild

Und dann hat amberli folgenden Beitrag in unserer Kommentarspalte hinterlassen:

Bild

Keine Angst, ihr verpasst nichts. Das GIF war ein Standbild. amberli hat uns reingelegt. 😒 bild: watson

Okay, als Erstes müssen wir uns natürlich das Bild von Diskretionsverweigerer anschauen, auf das amberli verweist:

Bild

Bild: watson

Da stellt sich uns natürlich sofort die Frage: Ist das dein City-Balkon, Diskretionsverweigerer, oder spionierst du nur gerne die City-Balkone deiner Nachbarn aus? 😏

Während wir also alle gespannt auf die Antwort von Diskretionsverweigerer warten, setzen wir doch in der Zwischenzeit amberlis Vorschlag um. Hier also der offizielle watson-Aufruf:

Ehrenwerte watson-Community

Hiermit seid ihr dazu aufgerufen, alles, was in euren Gärten so kreucht und fleucht, wächst und gedeiht, uns in der Kommentarspalte dieses Beitrags zur Ansicht darzureichen.

Zugelassen sind sämtliche Heimstätten von Pflanzen, vom kleinsten Stadtgarten, bis zur riesigen privaten Parkanlage. Gerne dürft ihr einige beschreibende Worte anfügen, die uns eure gärtnerische Aktivität noch etwas näher bringt. Auch Tipps und Tricks werden mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen.

Im Anschluss wird unser Praktikant qualifiziertes Personal alle Kommentare sichten und ein Best-of zusammenstellen, welches euch dann in einem separaten Beitrag zur Ansicht dargereicht wird.

Hochachtungsvoll: watson

Postskriptum: Zu gewinnen gibt es nichts ausser Ruhm und Ehre.

Ich beginne und lege mit meinem aktuellen Balkonchaos vor (Work in Progress):

Blumen von Pascals Balkon

Was da so rumsteht (in wirrer Reihenfolge): Clematis, Hängetomate, diverse Paprika, Lavendel, Farn, kleinbleibende Him- und Brombeere, Fuchsie, Minidahlie, Mittagsblume und Lebensbaum. Bild: pascal scherrer

Blumen von Pascals Balkon

Was haben wir hier? Hortensie, Kappkörbchen, Geranie, gefüllte Campanula, noch eine Clematis, Hauswurz, Ranunkeln, Nägeli, Klettererdbeere, Englische Minze und ein Säulenapfelbaum. Selbst gezogen: Vergissmeinnicht, Sonnenhut, Zinnia, Monatserdbeeren und ein zweijähriger Mammutbaum (hinter Geranie versteckt). Bild: pascal scherrer

So, nun seid ihr dran!

Pfeil runter Diskussion unten Kommentar, Kommentarspalte

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Garten umkrempeln

1 / 13
Garten umkrempeln
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Langeweile war gestern – Vater baut seinen Kindern Bobbahn im Garten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

«Liebe Sonne, ich muss kurz etwas loswerden ...»

Die Sonne schaut zurzeit nur sporadisch vorbei – zulasten von aufregenden Fussballabenden in Public Viewings oder den Feierabendbierchen in den Badis. Zeit, ein «ernstes» Wörtchen mit der Sonne zu reden.

Liebe Sonne,

Unsere Beziehung ist nicht immer leicht. Oft können wir uns nicht sehen. Besonders im Winter schaust du nur selten vorbei. Das nehme ich in Kauf. Daran habe ich mich langsam gewöhnt. Manchmal guckst du dann trotzdem ganz spontan vorbei und bescherst mir ein Donnerwetter an Glückshormonen. Vor lauter Dopamin, Serotonin und wie die alle heissen rücken die Tücken unsere Fernbeziehung dann wieder in den Hintergrund.

Im Sommer haben wir jeweils viel Zeit miteinander verbracht. Du hast mir …

Artikel lesen
Link zum Artikel