DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwerer Unfall

Bus kollidiert mit Güterzug: 16 Tote im Nordosten Mexikos



Bei einem schweren Busunfall im Nordosten Mexikos sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. 30 weitere waren bei der Kollision des vollbesetzten Busses mit einem Güterzug verletzt worden, wie die Behörden mitteilten.

Das Unglück hatte sich an einem Bahnübergang in der Stadt Anáhuac im Bundesstaat Nuevo León ereignet, wie der dortige Zivilschutzchef Jorge Camacho sagte.

Nach Angaben von Bürgermeister Desiderio Urteaga waren unter den 16 Toten auch zwei Kinder. Andere Behördenvertreter sagten, dass die Opferzahl weiter steigen könne, weil noch mehrere Insassen des Busses eingeklemmt seien. Der Bus war demnach mit etwa 60 Passagieren besetzt. (egg/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Mexikos Airline nimmt Vorurteile von Amerikanern aufs Korn – die Werbung schlägt voll ein

Die USA sind die Lieblingsdestination für Mexikaner. Zum Leidwesen der grössten mexikanischen Fluggesellschaft gilt dies nicht auch umgekehrt. Bei Aeromexico hat man sich deshalb diesen genialen Werbespot einfallen lassen, um US-Amerikanern eine Reise nach Mexiko schmackhaft zu machen. 

Beim Werbespot geht es um weit mehr, als Flugreisen nach Mexiko zu fördern: Im Video interviewen Vertreter von Aeromexico einige Einwohner von Wharton, Texas, über ihre Ansichten über …

Artikel lesen
Link zum Artikel