DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 7 Arten von Bildern wollen wir auf Facebook und Co. dieses Jahr nicht mehr sehen 



Das Social-Media-Jahr 2015 war ja ganz unterhaltsam. Vor allem wegen der Dummheiten Unüberlegtheiten anderer User. Dieses Jahr müssen wir trotzdem einiges besser machen ... und zwar auf die folgenden Dinge verzichten. 

Tierschnabel-Selfies 

Es macht den Eindruck, als hätten viele junge Menschen ihr Duckface endlich abgelegt. Das heisst aber nicht, dass sie auf ihren Selfies jetzt normale Gesichter hätten. Vergangenes Jahr wurde uns in Sachen animalische Gesichtszüge auf Selfies so einiges aufgetischt. Zum Beispiel der Fischmund, genannt Fishgape. 

Der oder das Fishgape. Vorgeführt von Kim Kardashian West. 

Bild

bild: instagram/kimkardashian

Die leicht gespitzten Lippen und eingesaugte Wangen sollen die Trägerin verführerisch aussehen lassen.

Tun sie nicht. Folgende Tierfratzen sind also ab sofort verboten: 

Diese andere Fischfratze: 

Bild

bild: via twistgossip

Diese noch anderere Fischfratze:  

Bild

bild: imgur 

Lippenmodell «Affektierter Affenarsch»: 

Bild

bild: imgur 

Modell «Kecke Kröte»: 

Bild

bild: imgur 

Photoshop-Fails

Leider gibt es immer noch viele Menschen, die glauben, sie müssten ihre Selbstportraits erst bearbeiten, damit es aussieht, als besässen sie Streichholz-Beine oder Mega-Muckis. Da im Internet bekanntlich jede Lüge früher oder später auffliegt, ist von solchen Uploads künftig abzuraten:  

Bild

bild via viralthis

Oder von solchen: 

Bild

bild: pinterest

Andere fiese Fails

Die kommenden Bilder, die blöderweise ins Internet geladen wurden, sind zwar für uns Schadenfreudige unglaublich lustig. Aber was ist mit dem armen Tropf, der darauf zu sehen ist? Nun ja – der hat eben eine harte Lektion erteilt bekommen. Deswegen: Schaut doppelt und dreifach, bevor ihr ein «sexy» Foto postet. 

Spruch-Bilder

Wer solche Bilder weiterverbreitet, hat sich früher wohl auch über Kettenbriefe gefreut. Nehmen wir das folgende Exemplar als Beispiel und betrachten es von der psychologischen Seite: Was geht einem durch den Kopf, wenn man die folgenden Zeilen liest? 

*User liest*

Bild

bild: facebook 

Wer diesen Spruch gelesen hat, denkt nicht: «Ach schöööön, jetzt mag ich meine 13 Freundinnen umso mehr. Ich sollte Sonja anrufen!»

Nein. Was sich die meisten Leute denken, ist: «GENAU, DIE DUMME DANIELA KANN MIR GESTOHLEN BLEIBEN FÜR IMMER UND 4-EVER, SCHLIESSLICH HAT SIE MEINEN NAMENSTAG VERGESSEN. DIE BLÖDE SAU». Und wer will sich schon unnötig aufregen?

Dann lieber sowas hier: 

Bild

Bild von facebook/nachdenkliche sprüche mit bilder

Ironie und so, weisch.

Essensbilder 

Wie beim Essen selbst, gilt auch bei der Essens-Posterei: Alles in Massen. Das Mühsame an der Sache sind aber nicht die vielen Bilder mit hübsch angerichteten Tellern, ...

Bild

bild: pinterest

... sondern die Tatsache, dass es bescheuert aussieht, wenn man den Profi-Fotografen macht, während das Essen kalt wird. 

Wenn du es trotzdem nicht lassen kannst, dann aber bitte nicht so:

Mager- und Fitnesswahn

Bild

bild: pinterest

Wenn wir im vergangenen Jahr etwas über Social Media gelernt haben – und jetzt wissen wir es aber wirklich alle – dann, dass nichts wirklich ist, wie es scheint. Nur wenige der leicht in Sportsachen verhüllten Mädchen gehen tatsächlich joggen. Die Sportsachen sind dagegen gesponsert und das «selbstsichere» Mädchen ist oft voller Selbstzweifel

Und auch der halbnackte Justin-Bieber-Klon da unten vermittelt uns, dass wir das Snickers in der Hand besser wieder weg legen sollten. Schade um das Snickers. 

Bild

Bild: pinterest

Last but not least: Alle «OMG, ich bin so sad – schau meine Brüste!»-Bilder

Bild

:-)

Und du – was willst du nicht mehr sehen? Und von welchen der oben genannten Dingen würdest du sehr wohl gerne viel mehr sehen? Bitte sag jetzt nicht Punkt 7! 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

28 Beispiele dafür, wie du gewisse Dinge nicht transportieren solltest

Natürlich kannst du Geld sparen und gewisse Dinge einfach selber transportieren. Du bist schliesslich alt und erwachsen genug.

Dass das aber definitiv nicht bei allen Leuten so ist, war irgendwie auch klar. Denn es gibt Leute, die so darauf versessen sind, Geld für den Transport zu sparen, dass sie alles versuchen, um ihren Gegenstand selbst nach Hause zu bekommen. Vielleicht sind sie aber auch einfach zu dumm.

Dabei werden alle Sicherheitsaspekte vergessen. Manchen Menschen sind diese schlicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel