DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Käser zockt sich zu 32'000 Franken – hättest du die letzte Frage gewusst?

Badge Quiz

Peter Bussmann hat bei der Quiz-Show «1 gegen 100» abgeräumt. Bild: printscreen srf.ch

Beim letzten «1 gegen 100» wusste der gelernte Käser Peter Bussmann alle richtigen Antworten. Hättest du das Preisgeld auch geholt?



In der letzten «1 gegen 100»-Sendung stellte sich ein Käser den Fragen der «schwierigsten Quiz-Sendung der Schweiz», wie SRF-Moderatorin Angélique Beldner verkündete.

Statt gegen 100, spielte Peter Bussmann corona-bedingt gegen 50 Kontrahentinnen und Kontrahenten. Bei der zehnten Frage stach er die letzten zwei Widersacher aus, was er mit einem Jauchzer quittierte. Es gehört auch eine gute Portion Glück dazu, wenn man richtig antwortet, ohne die Frage verstanden zu haben.

Wer das Spiel nicht kennt, hier nochmal die Regeln: Bei jeder Frage gibt es drei Antwortmöglichkeiten und die 100, respektive 50, Kontrahenten haben für die Beantwortung sechs Sekunden Zeit. Danach kann der Kandidat oder die Kandidatin die Frage beantworten – ohne Zeitlimit. Ist seine Antwort richtig, geht's in die nächste Runde. Die falschantwortenden Gegnerinnen fliegen raus. Zudem kann man drei Joker einsetzen.

Kleiner Spoiler: Der Käser brauchte alle drei Joker. Wie viele Fragen schaffst du ohne?

Quiz
peter bussmann, käser, 1 gegen 100, 1:100,

Coolness in Person: Peter Bussmann wusste auch die letzte, knifflige Frage. Bild: printscreen srf.ch

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Persönlichkeiten haben uns 2020 verlassen

1 / 103
Diese Persönlichkeiten haben uns 2020 verlassen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Mundart-Quiz: Der Zürcher hat keine Chance gegen den Walliser

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Schweizerin in Israel: «Die Stimmung vor dem zweiten Lockdown ist schlecht»

Israel verhängt den zweiten Lockdown. In der Bevölkerung löse das Frust und Ablehnung aus, sagt die Journalistin Joëlle Weil im watson-Interview. Sie erzählt, warum die Situation ausser Kontrolle geraten ist.

Ab Freitag gilt in ganz Israel wieder der «Lockdown»: Schulen, Restaurants, Läden werden geschlossen und die Menschen dürfen sich nicht weiter als 500 Meter von ihrem Zuhause entfernen. Das hat die Regierung unter Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Sonntagabend beschlossen.

Es ist der zweite Lockdown in Israel und er soll drei Wochen dauern. Seit Ende Mai steigen die Corona-Zahlen in Israel kontinuierlich an. Letzten Donnerstag verzeichnete das Land über 4000 Neuinfektionen. Das waren zehn …

Artikel lesen
Link zum Artikel