DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gerlafingen SO: Zwei leblose Kinder in Wohnung aufgefunden



In einer Wohnung in Gerlafingen SO hat die Polizei am Samstagmorgen zwei leblose Kinder im Schulalter aufgefunden. Sie sind vermutlich Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Die mutmassliche Täterin konnte vor Ort angehalten werden.

Die Meldung ging um 9.20 Uhr bei der Kantonspolizei Solothurn ein, wie diese mitteilte. Mehrere Patrouillen und eine Ambulanz seien sofort zur fraglichen Liegenschaft nach Gerlafingen ausgerückt. In einer Wohnung seien sie dann auf zwei tote Kinder im Schulalter gestossen.

Aufgrund der Situation, die die Polizei vor Ort antraf, sowie aufgrund erster Ermittlungen sei von einem Gewaltverbrechen auszugehen, hiess es weiter. Dringend tatverdächtig sei die Mutter der beiden Kinder. Sie sei festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft und die Polizei hätten umgehend Ermittlungen aufgenommen. Weitere Auskünfte seien im Moment nicht möglich, schreibt die Kantonspolizei. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kommt nun die grosse Corona-Öffnung? Diese Punkte diskutiert der Bundesrat heute

Heute hält der Bundesrat seine ordentliche Sitzung ab. Dann diskutiert das oberste Gremium der Schweiz die wichtigsten Punkte. Auf dem Plan steht die Entscheidung zur Vernehmlassung und damit zum Ende des Lockdowns.

Am 18. Januar verschärfte der Bundesrat zuletzt die Corona-Massnahmen für die Schweiz. So wurden zum Beispiel alle Läden geschlossen, die Waren des nicht-täglichen Bedarfs verkauften. Restaurants und Bars sind schon länger von der Schliessungen betroffen. Alle Freizeitbetriebe haben zu. Damit befindet sich die Schweiz wieder in einer ähnlichen Situation wie im März 2020 – nur die Schulen waren vor einem Jahr geschlossen und heute nicht.

Nun scheint die Entwicklung der Fallzahlen günstig, der …

Artikel lesen
Link zum Artikel