Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In Bananenkisten versteckt: 140 Kilo-Kokainfund in mehreren Coop-Filialen



Versteckt in Bananenschachtel, geliefert aus Holland: In mehreren Coop-Filialen in den Kantonen Glarus, Graubünden, St.Gallen und Tessin wurden rund 140 Kilo Kokain sichergestellt. Dies bestätigt die Bundesanwaltschaft gegenüber «20 Minuten».

Die Drogen waren den Kisten beigelegt worden. Nach einem ersten Fund in einer Coop-Filiale wurden Mitarbeitende weiterer Coop-Filialen angewiesen, alle Bananenkisten zu überprüfen. Der Wert der gefunden Drogen soll bei mehreren Millionen Franken liegen. Coop wollte den Fund nicht kommentieren.

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass in Früchtelieferungen Drogen entdeckt werden. 2019 entdeckten Beamte in einem deutschen Aldi eine halbe Tonne Kokain im Wert von 25 Millionen Euro.

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Schade, dass du noch im Jahr 2020 lebst ... diese 25 Menschen grüssen aus 3020!

Realität vieler Frauen – sexuelle Belästigung und Altagssexismus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

53
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 7ingenious 21.06.2020 21:26
    Highlight Highlight 🤔 Nennt sich das jetzt Coopcaine?
  • Stinkstifeli 20.06.2020 15:51
    Highlight Highlight Ouuu da werden dann wohl ein paar Köpfe rollen und das im wahrsten Sinne des Wortes.
  • Cocalero 20.06.2020 15:41
    Highlight Highlight Warum legalisiert man duese "drogen" nicht?
    Geschnupft geraucht und geschluckt werden sie sowieso da kann auch vater staat nix machen.
    Steuern drauf und gut.
    Übrigens hier in bolivien schätzt man das eine halbe tonne jeden tag ausser land geht.
    Saludos
    • ZimmiZug 20.06.2020 21:18
      Highlight Highlight Ist schon die Frage, wo man sinnvoller Weise die Grenze zieht.
      Was eben noch eine Herausforderung wenn wir eine Drogeninsel in Europa wären. Das käme evtl. nicht sehr gut.
      Habe leider geseh, wie Heroin oder Koks Leute verändern kann - bin absolut kein Fan davon. Aber habe leider auch schon die zerstörerische Wirkung von Volksdroge Alkohol mehrfach gesehen.
      Wie gesagt: Schwer eine Grenze zu ziehen als Staat.
      Ich bin froh, dass ich mit mir im Reinen bin. Das macht zu 95% immun gegen Rausmittelsucht.
  • SeineEminenz 20.06.2020 14:24
    Highlight Highlight Erinnert mich an das:
    • SeineEminenz 20.06.2020 14:31
      Highlight Highlight Sry Link vergessen
      Play Icon
  • Rick Sanchez 20.06.2020 13:36
    Highlight Highlight Dagegen kann der Hafti mit seinen 70 Gramm auf dem Spegeltisch einpacken. 😂
  • Lowend 20.06.2020 13:05
    Highlight Highlight Als ich die Nachricht heute im Radio hörte, bekam das Wort: "Grossverteiler" plötzlich eine ganz neue Bedeutung. 😉
  • Pafeld 20.06.2020 12:50
    Highlight Highlight Lieber 20g Koks als 20g Bananenspinnen zwischen den Bananen zu finden.
  • Gibus "der Knopf" 20.06.2020 12:14
    Highlight Highlight Coop für mich und dich 😂😂

    da würden wohl selbst Migroskinder einen kleinen Abstecher zum Konkurrenten machen

    • 6030ebikon 20.06.2020 14:49
      Highlight Highlight Vielleicht es bei der Migros zwischen dem Backpulver versteckt ??? Wer weiss...🕵️‍♂️
    • Vernunft wo bisch 20.06.2020 21:32
      Highlight Highlight In der betriebszentrale werden angeblich auch immer mal wieder päckchen gefunden. Watson könnt ihr das herausfinden?
  • dumbiiidou 20.06.2020 12:12
    Highlight Highlight Erst die schwierige corona Zeit in den Geschäften und jetzt auch noch Drogen!

    Ich hätte als Mitarbeiter echt die Nase voll! 😤
    • MasterPain 20.06.2020 14:36
      Highlight Highlight I see what you did there 😂
    • Pro-Anti-Lope 20.06.2020 16:38
      Highlight Highlight Oh! Der hat etwas gedauert bei mir 😅
  • So oder so 20.06.2020 11:40
    Highlight Highlight "Kantonen Glarus, Graubünden, St. Gallen und Tessin wurden rund 140 Kilo Kokain sichergestellt"

    Die Restlichen "Kilos" Teilen sich die Auszubildenden und die Angestellten untereinander auf - man darf ja auch mal Glück haben.
  • Sarkasmusdetektor 20.06.2020 11:10
    Highlight Highlight Verticken sie es jetzt wenigstens in Aktion, wenn sie es schon gratis bekommen haben?
    • Kruk 20.06.2020 14:18
      Highlight Highlight Nein, ist für die Teppichetage bestimmt.
  • Jasper Hundini 20.06.2020 11:10
    Highlight Highlight Es heisst, die Mitarbeiter von Coop hätten die ganzen 130 kg Kokain der Polizei übergeben.
    • Alnothur 20.06.2020 11:50
      Highlight Highlight Weiss jemand, ob die Polizei die 120 kg schon vernichtet hat?
    • Tanuki 20.06.2020 11:59
      Highlight Highlight Die Polizei übergab alle 120kg Kokain zur Vernichtung
    • Gantii 20.06.2020 12:02
      Highlight Highlight die Polizei hat die 100kg Kokain dann sichergestellt und diese 80kg Kokain sicher aufbewahrt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Karl Marx 20.06.2020 10:51
    Highlight Highlight Wer hat die restlichen 60 kg?
  • Past, Present & Future 20.06.2020 10:49
    Highlight Highlight "Hey Chef, da liegen hun.. ääh.. neunzig Kilo Kokain in den Bananen."
  • Unicron 20.06.2020 10:34
    Highlight Highlight Coop Mitarbeiter welcher Kokain zwischen den Bananen findet --> Nervös

    Drogenkurier welchen zwischen den Bananen das versteckte Kokain NICHT findet --> Nervöser
  • Likos 20.06.2020 10:14
    Highlight Highlight Da kann Coop ja sein 20-Jahr-Jubiläum der Supercard nochmal überarbeiten.
    • easy skanking 20.06.2020 13:07
      Highlight Highlight jetzt wissen wir wenigstens wozu die supercard gedacht ist..
  • Mber 20.06.2020 10:09
    Highlight Highlight Interessan. Warum wird bei mir eine Werbung mit Coop Mineralwasser angezeigt? Zucker wäre besser gewesen.
  • Ironiker 20.06.2020 10:07
    Highlight Highlight Und irgendwo in Kolumbien wird gerade einer für seinen Fehler mit Blei durchsiebt...
    • Snowy 20.06.2020 12:27
      Highlight Highlight Oder in Rotterdam.

      Denke eher, dass dort etwas mit dem Entladen schiefgelaufen ist.
  • N. Y. P. 20.06.2020 09:45
    Highlight Highlight 140 kg ?

    Habe 180 kg geordert.

    Scheint wohl bei den Nachforschungen was runtergefallen zu sein.

    Habe die Leute in meiner Logistikabteilung "ausgewechselt".
  • Stargoli 20.06.2020 09:31
    Highlight Highlight Wie sieht den der Titel bei 20min aus?
    Hätte etwas erwartet wie:
    Krumm gelaufen - Koks in Bananenschachteln aufgetaucht
    Die teuerste Bananenlieferung aller Zeiten - Coop „weiss“ von nichts
    Oder: Keine gute Qualität - Coop-Mitarbeier rümpfen wegen faulen Bananen die Nase
    • Milf Lover 20.06.2020 12:25
      Highlight Highlight Und die Leserkommentare dann so:

      „Dass kommt davon wenn die Grenzen offen sind“.

      „Masseneinwanderung ist schuld, PF muss gekündigt werden“.

      Wieso braucht es Bananen aus Holland? Wieso kauft Coop nicht von einheimischen Bauern seine Bananen ein? Ich werde nie mehr bei Coop einkaufen! Ich als kleiner Bürger verdiene mein Geld auch hier und gebe es hier aus“.
    • lilie 20.06.2020 18:59
      Highlight Highlight "Krumm" gelaufen. 😂😂😂
  • UncleHuwi 20.06.2020 09:23
    Highlight Highlight "Eemmm Chef, ist es ok wenn ich Heute die restlichen Bananenkisten auspacke? Ich arbeite auch gerne ein bisschen länger!"💰😎
  • Globemaster 20.06.2020 09:13
    Highlight Highlight *Ironie ON* Die Margen bei den Detailhändler erodieren, da muss man halt neue, hochprofitable Geschäftsfelder erschliessen *Ironie OFF*
    Der internationale Drogenhandel ist schon ein Krebsgeschwür, dem nur schwer beizukommen ist. Ich hoffe die Welt findet in der Zukunft einen Weg, welcher zu weniger Drogenabhängigen und Leid auf allen Seiten führt.
    • Bits_and_More 20.06.2020 11:57
      Highlight Highlight Der Weg ist ganz einfach und heisst Legalisierung
    • tinu77 20.06.2020 21:53
      Highlight Highlight Das "Krebsgeschwür" ist der Konsum nicht der Handel. Der bedient bloss eine Nachfrage.

      Legalisierung ist die einzige vernüftige Lösung und bringt eigentlich nur Vorteile. Mehr Kontrolle in Sachen Konsum und Qualität, Steuereinnahmen, weniger Kriminalität etc.
  • Philboe 20.06.2020 08:42
    Highlight Highlight Ich glaube ich brauche dringend eine ganze Kiste Bananen. Spass beiseite Angebot und Nachfrage halt. Vielleicht sollten wir wirklich die Drogenhandhabung in der Schweiz überdenken
    • hiöpie 20.06.2020 09:37
      Highlight Highlight inwiefern überdenken?
    • Therealmonti 20.06.2020 10:12
      Highlight Highlight Das ist ja wohl seit Jahren fällig.
  • piranha 20.06.2020 08:34
    Highlight Highlight Schon krass... Wir können wohl davon ausgehen, dass nur ein kleiner Teil von geschmuggelten Drogen entdeckt wird. Was das für Mengen sein müssen, die da täglich über die Grenze gehen 🤯
  • Snowy 20.06.2020 08:30
    Highlight Highlight „Mitarbeitende weiterer Coop-Filialen angewiesen, alle Bananenkisten zu überprüfen.“

    Da waren wohl einige mit grossem Tatendrang bei der Arbeit heute.

    😎
    • Calvin Whatison 20.06.2020 08:39
      Highlight Highlight Was man sonst bei Coop nicht mehr erwarten kann.🙈
    • Mathis 20.06.2020 08:49
      Highlight Highlight Aber alle haben gemeldet, sie hätten nichts gefunden;)
    • Stefan Morgenthaler-Müller 20.06.2020 09:03
      Highlight Highlight Ist das nicht die Aufgabe der Drogenfahnder. Müssen jetzt Coop Mitarbeitende den Fall lösen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hitsch 20.06.2020 08:26
    Highlight Highlight Und Heute Abend sind sämtliche Bananen in den Coop-Filialen ausverkauft, man weiss ja nie ... 😉
  • höckli 20.06.2020 08:14
    Highlight Highlight Das war meins! 🤪

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Vor ein paar Jahren, watson hatte nur ein paar Freak-Leser (Danke, Freak-Leser!), publizierten wir eine Auswahl an «ehrlichen» Kantonswappen. Die Story fand derart guten Anklang, dass wir ein Sequel produzierten – für ganz alle Kantone reichte es aber nie.

Nun fragten uns vor wenigen Tagen die Lehrlinge der Firma Hoffmann Neopac AG, die einen Webshop mit bedruckten Blechdosen (Korrektur: Hier stand vorher Aluminiumdosen) betreiben, an, ob sie die Sujets für eine 1.-August-Sonderedition …

Artikel lesen
Link zum Artikel