DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Zeigen die Pfeile auf Steueroasen?» – So diskutiert das Web die neue 50er Note



In den sozialen Medien wird die neue Banknote rauf und runter diskutiert. Am meisten zu reden geben die geheimnisvollen Symbole; Pusteblume? Windpfeile? Weltkügeli? Was soll das alles? 

Ist sie eine Anspielung auf den Geldumgang der SNB?

Ein Zeichen für den Abstieg? 

Zeigen die Pfeile auf Steueroasen? 

Oder deuten sie auf das notorisch schlechte Wetter hin? 

Wind, der uns entströmt? Ein Furz?!

Heuschnupfen-Alarm! 

Auch unseren Chef vom Dienst hat die Pusteblume sehr beschäftigt. Das kam dabei heraus: 

Die neue Note muss einiges an Häme über sich ergehen lassen: 

Konservativ! 

Iiiiiiiik! Ich will Sophie zurück! 

Kein Vergleich zur Alten! 

Ice cream? 

Wie ein Lappen aus dem Farbtopf!

Zum Schämen! 

Bei einigen kommt die Note aber auch sehr gut an:

Wahrlich gelungen! 

schön! 

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

BAG meldet 5583 neue Corona-Fälle

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Apotheken wappnen sich für Ansturm – doch längst nicht alle wollen sich testen

Ab Mittwoch sind in Apotheken Selbsttests für zu Hause erhältlich. Pro Monat und Person sind fünf Stück kostenlos. Dennoch wollen sich laut einer Umfrage längst nicht alle regelmässig testen lassen.

Sie sind Teil der Testoffensive und sollen dazu beitragen, dass auch Infizierte ohne Symptome entdeckt werden: die Selbsttests für zu Hause. Doch wie viele Schweizer und Schweizerinnen wollen sich regelmässig das Stäbchen in die Nase führen? Einen Hinweis darauf gibt der Coronamonitor von Mitte März, den die Forschungsstelle Sotomo im Auftrag der SRG durchgeführt hat. Die Umfrage zeigt: Deutlich weniger als die Hälfte plant, sich regelmässig zu testen.

Werden Selbsttests gratis abgegeben, will …

Artikel lesen
Link zum Artikel