DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Falsche Polizisten knöpfen Mann im Kanton Zug 170'000 Euro ab

Betrüger haben von einem 84-jährigen Mann im Kanton Zug 170'000 Euro ergaunert. Sie hatten sich am Telefon als Polizisten ausgegeben und ihn dazu gebracht, ihnen Zugriff zu seinem Computer zu gewähren. So überwiesen sie das Geld auf ein türkisches Bankkonto.

Der Vorfall habe sich am 29. Dezember ereignet, teilte die Zuger Polizei am Dienstag mit. Die zwei Betrüger hätten den Mann angerufen und angegeben, ein Notizbuch mit seinen Bankdaten sei gefunden worden. Sie versprachen ihm, sein Vermögen in Sicherheit zu bringen und überwiesen stattdessen mit mehreren Zahlungen das Geld auf ein Konto in der Türkei.

Die Betrüger liessen sich immer wieder neue Geschichten einfallen, hält die Polizei fest. Auch am Dienstag seien bei ihr mehrere Meldungen zu Anrufen von falschen Polizisten eingegangen. Von den Angerufenen sei aber niemand zu Schaden gekommen. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: