DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brennender Lithium-Akku verwüstet Haus in Oftringen AG

Bild

Bild: Kapo AG

Ein Brand hat ein Einfamilienhaus in Oftringen AG am Sonntagnachmittag weitgehend verwüstet. Personen wurden nicht verletzt. Brandursache ist vermutlich ein defekter Lithium-Akku für ein ferngesteuertes Auto, der im Keller Feuer gefangen hatte.

Ein Anwohner meldete den Brand kurz vor 17.00 Uhr. Die an die Oberfeldstrasse ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, wie die Kantonspolizei Aargau am Montag mitteilte. Am Haus entstand ein grosser Sachschaden. Es ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Die Kantonspolizei nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Im Vordergrund stehe ein Lithium-Akku für ein ferngesteuertes Auto. Die Polizei weist darauf hin, dass ein Lithium-Akku nur unter ständiger Beobachtung geladen werden sollte. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: