DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rauszeit

Damit du gut ins neue Jahr rutschst: Die 5 besten Schlittelwege

Die Neujahrsfeuerwerke fallen in diesem Jahr aus. Die Schlittenpisten dürfen grundsätzlich geöffnet bleiben. Wie wäre es mit einer Schlittenfahrt kurz bevor wir ins 2021 rutschen?



Unsichere Betriebslage wegen Corona

Wegen der Corona-Pandemie haben einige Kantone den Betrieb ihrer Bergbahnen eingestellt. Die von uns gewählten Bahnen sind offen oder haben die Wiederöffnung für den 29. Dezember in Aussicht gestellt. Diese Angaben sind aber ohne Gewähr. Informiere dich bitte direkt bei den Bergbahnen, bevor du deine Kufen wächst und die Kinder enttäuschst. (red)

Fronalpstock, Schwyz

Bild

bild: shutterstock

Ein Aufstieg auf den Fronalpstock lohnt sich auch im Winter. Und das auch ohne Begleitung, denn während der ganzen Fahrt wirst du von einer traumhaften Aussicht auf 10 Seen und diverse Alpengipfel begleitet. Badumts.

Der Schlittelausflug beginnt bei der Talstation in Stoos. Nach einem kurzen Fussmarsch nimmst du die Sesselbahn zum Fronalpstock. Von dort kannst du dann die zwei Kilometer bis zur Mittelstation herunterschlitteln.

Anmerkung der Redaktion: Nach Publikation des Artikels wurde verkündet, dass die Skigebiete im Kanton Schwyz am 29. Dezember 2020 nicht öffnen, sondern bis zum 8. Januar 2021 geschlossen bleiben.

Sörenberg, Luzern

Bild

bild: UNESCO Biosphäre Entlebuch

Auch auf der Schlittenfahrt in Sörenberg erwartet dich ein einzigartiges Panorama. Dafür nimmst du die Gondelbahn auf die Rossweid. Von dort führen zwei verschiedene Schlittelwege durch die verschneite Märchenlandschaft der UNESCO Biosphäre Entlebuch. Und auch wenn es dunkel wird, ist jeweils am Freitag noch lange nicht Schluss. Die Schlittelpisten sind dann bis 22.00 Uhr geöffnet.

Voraussichtlich wird der Bahnbetrieb Sörenberg am 29. Dezember 2020 wieder aufgenommen.

Die aktuellsten Infos über den Bahnbetrieb findest du hier

Weissenstein, Solothurn

Bild

bild: Solothurn Tourismus

Auf dem Solothurner Hausberg trifft man im Winter auf eine völlig andere Welt. Die verschneite, fast schon zauberhafte Winterlandschaft mit Blick bis zum Mont Blanc kannst du im Winter auf einer einstündigen Schlittenfahrt erkunden. Dazu nimmst du die Gondel ab Obderdorf hinauf zum Weissenstein. Von dort kannst du dann die ganze Strecke runter schlitteln.

Die aktuellsten Infos über den Bahnbetrieb findest du hier

Jauntal, Freiburg

Bild

bild: Jaun Tourismus

Im Jauntal in den Freiburger Voralpen steht eine sechs Kilometer lange Schlittelpiste auf dem Programm, die eine rasante Abfahrt ins Tal verspricht. Wenn du die Piste dann kennst, musst du im Februar unbedingt nochmals zurückkehren. Während einer Woche scheint die Sonne da jeweils durch das «Grossmutterloch».

Bild

bild: Jaun Tourismus

Die aktuellsten Infos über den Bahnbetrieb findest du hier

Preda Bergün, Graubünden

Bild

bild: Bergün Filisur Tourismus

Zum Schluss verschlägt es uns noch ins Bündnerland. Wenn du es gerne kurvig hast, bist du hier genau richtig. Die Abfahrt befindet sich auf der Passstrasse zwischen Bergün und Preda, welche extra für die Schlittler gesperrt ist. Und das Beste: Die Strecke ist die längste beleuchtete Schlittenbahn Europas und von Dienstag bis Sonntag bis 23.00 Uhr befahrbar. Hier kannst du also schon fast ins neue Jahr reinrutschen.

Die Bahn ist offen. Weitere Infos hier.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Winter-Gadgets – nützlich oder nicht, du entscheidest

Mit dem Autoschlitten 320 km/h am Verkehr vorbei

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

11 Orte in der Schweiz, an denen du dich wie in den Sommerferien am Meer fühlst

Das Meer sucht man in der Schweiz vergeblich. Aber mit schönen Orten, die pures Ferienfeeling versprechen, muss sich die Schweiz wahrlich nicht verstecken. Beispiele gefällig? Bitte schön!

Lass den Alltag (und dein Auto) in Erlach zurück und spaziere gemütlich über den Heideweg bis zum autofreien Naturschutzgebiet. Auf der Nordseite der Insel befinden sich diverse Sandstrände oder Grillplätze direkt am Ufer des Bielersees. Hier kannst du dich an einem heissen Tag wie am Meer fühlen.

Mehr Infos …

Artikel lesen
Link zum Artikel