DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YEAH! 10 Biere, die du zum Zmorge trinken kannst ...

Bild: gearpatrol.com



..., wobei: Ich denke, die meisten sind hierzulande kaum erhältlich. Und trotzdem finde ich das Konzept grossartig. Checkt mal das hier, etwa:

Fort George Java the Hop

Ein Kaffee-IPA? Weird? Vielleicht. Aber garantiert fein, weil von der doch sehr, sehr coolen Craft Brewery Fort George in Astoria, Oregon.

Aber erst mal von vorne. Es gibt nämlich vier Aspekte, unter denen man Bier zum Frühstück trinken kann oder soll:

Nun also weiter im Text mit den – zugegeben eher obskuren – Bieren, die man zum Frühstück zu sich nehmen darf:

Mikkeller Beer Geek Breakfast

Ein erdiger Stout aus Dänemark: eher hopfig als koffeinartig, doch mit genug Geschmack, um deine morgendliche Tasse Kaffee zu ersetzen.
Gibt's hier.

Wild Beer Co. Breakfast of Champignons

Der Name ist Programm: Ein saurer Wild Ale aus England, mit Karamell- und Pilz-Geschmacksnoten. Mit wilder Hefe gebraut.
Website hier. (Dieses Bier findet man in der Schweiz u.a. bei Fork and Bottle Zürich. Just sayin'.)

Lost Coast Tangerine Wheat

Für solche, die ihren Tag gerne mit einem frisch gepressten Orangesaft beginnen, möchten wir dieses sehr zitrussige (ist das ein Wort?), eher süssliche Weizenbier empfehlen. 
Website hier.

Moa Breakfast Beer

Aus Neuseeland kommt etwas, das nach Herstellerangaben ein «European style beer» ist. Ergo ein erfrischendes Lagerbier «mit einem Überfluss an Kirschen-Noten».
Website hier.

Founders Kentucky Breakfast Stout

Okay, das kann ja nur gut sein: Mit etwas Kaffee und einem Schuss Vanille gebraut und danach in Bourbon-Eichenfässer gealtert. Beim 11,2 Volumenprozent empfehlen wir, es vielleicht bei einem Bierchen sein zu lassen – ausser man will danach zurück ins Bett. 
Website hier.

Funky Buddha Morning Wood

Funky Buddha spezialisiert sich auf Biere mit Comfort-Food-Geschmäckern (sie führen unter anderem ein French-Toast-Gebräu im Sortiment), weshalb es nur logisch ist, dass etwas mit deftigem Bacon-Geschmack auch dabei ist. Morning Wood (hihi Morgenlatte) ist eine dekadente Kombo aus Ahornsirup, frisch geröstetem Kaffee und Rauchspeck mit sage und schreibe 13 Volumenprozent. 
Website hier.

Aecht Schlenkerla Rauchbier

Bier mit Rauchspeck-Note? Pah, das machen die Bayern seit Jahrhunderten: Aus Bamberg kommt dieses dunkle, untergärige Märzenbier, hergestellt mit Rauchmalz aus der hauseigenen Mälzerei.
Gibt's hier.

Carton Regular Coffee Imperial Cream Ale

Jap, dieses Bier soll angeblich wie ein Kaffee mit doppeltem Rähmli und Zucker schmecken. Angeblich.
Website hier.

Narragansett Beer Co. Autocrat Coffee Milk Stout

Hier kommt Autocrat Coffee Milk Syrup, Rhode Islands Traditionsprodukt seit 1895, zum Malzbier-Rezept dazu. Vergiss' deinen Latte Macchiato! Nimm eine Dose davon!
Website hier.

Trinken mit Stil

«1x einen Screaming Orgasm für mich bitte!» Eine Kulturgeschichte des Sex-Cocktails

Link zum Artikel

Mehr als nur Aperol Spritz: 9 Spritzer-Variationen für deine Sommerparty

Link zum Artikel

Terrasse-Schmerrasse! Hauptsache Frühlingsapéro – mit diesen 11 Cocktails

Link zum Artikel

Ich habe einen Tag lang versucht, so viel wie Winston Churchill zu trinken. So war's

Link zum Artikel

9 Cocktail-Klassiker – mit ausschliesslich Schweizer Zutaten

Link zum Artikel

12 berühmte Cocktails der Filmgeschichte

Link zum Artikel

10 vorzügliche US-Whiskeys, mit denen wir zum Ende der Trump-Präsidentschaft anstossen

Link zum Artikel

Alkoholfreier Gin, Wodka, Vermouth – watsons machen den Blindtest

Link zum Artikel

Heute gibt's CoronaRitas! Der perfekte Drink zur aktuellen Lage

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch in der Hausbar steht: Hier die Drinks-Rezepte dazu

Link zum Artikel

«Alkohol-Mineralwasser» – wieso ich glaube, dass das Konzept funktioniert

Link zum Artikel

Drink-Trends 2021: Kommen nach der Pandemie die Roaring Twenties?

Link zum Artikel

Soso, du willst für zu Hause eine kleine Bar? Okay, wir sagen dir, was du brauchst

Link zum Artikel

Cocktail Bitters – was das genau ist und weshalb du es für deine Drinks brauchst

Link zum Artikel

Funktioniert dieses Kater-Wundermittel wirklich? Ich hab's für euch mal getestet ...

Link zum Artikel

Jack Daniel's ist der beste Whiskey der Welt. Fight me.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Food Push schon abonniert? Unbedingt machen! So geht's:

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

Und hier noch etwas Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!

1 / 97
Streetfood aus aller Welt – weil man sich sonst nichts gönnt!
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Man kann auch ohne Alkohol Spass haben. Hab ich mal gehört

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

HOT HOT HOT – hier gibt's 5x Food, 2x Drinks und jede Menge Musik aus Jamaika

Aktuell stimmen die sommerlichen Temperaturen schon mal, da könnte man doch kulinarisch etwas Karibik zu sich nach Hause holen, oder? Genauer: Jamaikanische Küche! Curries, Rice and Peas, Jerk und Rum, Rum, Rum!

Womit wir beim ersten Stichwort wären! Fangen wir doch gleich an mit dem – nebst Musik – wohl wichtigsten Exportgut Jamaikas:

Oh ja. White Rum, Golden Rum, Dark Rum ... gönn dir was! Genauer: Mach' dir einen Drink, während du kochst!

Etwa:

Jaja, von mir aus könnt ihr Cuba Libre sagen. In …

Artikel lesen
Link zum Artikel