Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL: Stanley-Cup-Playoffs, Conference Final

Tampa Bay – Islanders 1:2nV; Serie 3:2

New York Islanders celebrate a win over the Tampa Bay Lightning during the second overtime in Game 5 of the NHL hockey Eastern Conference final, Tuesday, Sept. 15, 2020, in Edmonton, Alberta. (Jason Franson/The Canadian Press via AP)

Riesiger Jubel: Die Islanders siegen in der zweiten Verlängerung. Bild: keystone

Islanders wenden Ausscheiden in extremis ab – Tampa zittert um Brayden Point



Die New York Islanders dürfen weiter auf den ersten Einzug in den Stanley-Cup-Final seit 1984 hoffen. Sie gewinnen Spiel 5 gegen die Tampa Bay Lightning in der 2. Verlängerung und verkürzen auf 2:3.

Nach 60 Minuten stand es zwischen den Islanders und Tampa Bay 1:1. Die Entscheidung fiel erst in der 93. Minute durch einen Treffer von Jordan Eberle. Grossen Anteil am Erfolg der Islanders hatte in Edmonton, wo die Playoff-Halbfinals und Finals wegen der Coronavirus-Pandemie alle an einem Ort stattfinden, auch Goalie Semjon Warlamow mit 36 Paraden.

abspielen

Der Siegtreffer von Jordan Eberle. Video: streamable

abspielen

So feierte Goalie Semjon Warlamow. Video: streamable

Ryan Pulock hatte New York im ersten Drittel in Führung gebracht, der Schwede Victor Hedman hatte im zweiten Drittel ausgeglichen. Ihre zweite Chance auf den Finaleinzug haben die die favorisierten Tampa Bay Lightning am Donnerstag. Allerdings zittern die Floridianer um ihren besten Spieler. Brayden Point verpasste Spiel 5 wegen einer Verletzung, die er sich in der zweiten Partie der Serie zugezogen hat. Noch ist unklar, ob er am Donnerstag bereits wieder fit ist.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/SPORTSNET

Falls die Islanders dann nochmals gewinnen, kommt es am Samstag zu einem entscheidenden Spiel 7. Die New York Islanders gewannen den Stanley Cup 1989 bis 1983 viermal, standen aber seit 1984 nie mehr im Final, Tampa Bay siegte 2004 und stand letztmals 2015 im Final. Als Finalgegner stehen die Dallas Stars bereits fest. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Nico Hischier – ein NHL-Star im Militär

Video der Woche:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Eismeister Zaugg

Fast ein Hockey-Märchen: der traurige Hockey-Prinz in der Provinz

Der freundliche Riese Eero Elo (30) war traurig, weil es im Schweizer Eishockey keinen Platz mehr für ihn hatte. Nun hat sich doch noch ein Türchen geöffnet. Er trifft am Montag in Langenthal ein. Dabei wäre er bei weitem gut genug für die höchste Liga.

Er hat die Postur (193 cm/92 kg), das Talent und die Schusskraft für die NHL. Aber einfach nicht den Biss und die «Bösartigkeit» für die ganz grosse Karriere. Eero Elo ist ein freundlicher, liebenswerter Riese, ein bisschen melancholisch, fast wie ein grosser Bub, der nicht erwachsen werden will und doch schon Familienvater geworden ist. Hätte Finnlands Kult-Regisseur Aki Kaurismäki je einen Hockey-Film gedreht – Eero Ero hätte die Hauptrolle bekommen.

Der bärenstarke Flügel hat eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel