DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Fussball 1. Bundesliga/ FC Schalke 04 - Borussia Dortmund 0-4 Benjamin STAMBOULI FC Schalke 04 nach Spielende, Enttaeuschung,Frust,enttaeuscht,frustriert, niedergeschlagen, Fussball 1. Bundesliga, 22. Spieltag, FC Schalke 04 GE - Borussia Dortmund DO 0-4 am 20.02.2021 in Gelsenkirchen/Deutschland. Foto: Anke Waelischmiller/ SVEN SIMON/ POOL via David Inderlied/Kirchner-Media DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video Editorial Use ONLY National and International News Agencies OUT NO secondary re-Sale within 48 hours after kick-off Gelsenkirchen NRW Deutschland *** Football 1 Bundesliga FC Schalke 04 Borussia Dortmund 0 4 Benjamin STAMBOULI FC Schalke 04 after the end of the game, disappointment,frustration,dejected, Football 1 Bundesliga, 22 Spieltag, FC Schalke 04 GE Borussia Dortmund DO 0 4 on 20 02 2021 in Gelsenkirchen Germany Photo Anke Waelischmiller SVEN SIMON POOL via David Inderlied Kirchner Media DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video Editorial Use ONLY National and International News Agencies OUT NO secondary re Sale within 48 hours after kick off Gelsenkirchen NRW Germany Poolfoto Sven Simon/ POOL via David Inderlied/Kirchner-Media ,EDITORIAL USE ONLY

Schalke 04 befindet sich schon lange im Krisenmodus. Bild: Sven Simon/ POOL via David Inderlied/Kirchner-Media

League of Legends: Bringt der Verkauf des eSports-Teams Schalke 20 Millionen ein?



Schalke 04 steckt in einer tiefen Krise. Nicht nur, dass der Bundesliga-Traditionsklub sportlich am Ende ist, mit acht Punkten Rückstand abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt und ein Abstieg in die zweite Liga unvermeidlich scheint. Darüber hinaus thront über dem Klub ein millionengrosser Schuldenberg. Schon vor der Corona-Krise war die finanzielle Lage der «Knappen» prekär, rund 197 Millionen Euro sollen die Schulden betragen haben. Im vergangenen Jahr soll diese Summe wegen Corona auf bis zu 240 Millionen Euro angestiegen sein.

Deshalb denkt der Verein nun über ungewöhnliche Methoden der Geldbeschaffung nach. Wie die französische Zeitung «L'Équipe» berichtet, soll ein Verkauf des klubeigenen «League of Legends»-eSports-Teams in Betracht gezogen werden.

Vor einigen Jahren hat sich Schalke 04 entschieden, eine grosse Summe – Berichten zufolge rund acht Millionen Euro – in eSports zu investieren. Seit 2016 hat der Bundesligist ein Team in der von Riot Games organisierten «League of Legends European Championship», einer Liga, hinter der Sponsoren wie Red Bull und Kia stehen und die an Finaltagen bis zu 950'000 Zuschauer auf Twitch und YouTube anzieht.

Die Liga agiert mittlerweile geschlossen und die Teams sind Franchisen – ähnlich wie etwa im nordamerikanischen Sport in der NBA oder NHL. Deshalb und weil die Zuschauerzahlen immer weiter steigen, ist ein Platz in dieser Liga viel Geld Wert: gemäss aktuellen Schätzungen nämlich bis zu 20 Millionen Euro. Kein Wunder, denkt Schalke also darüber nach, den eigenen Platz in der Liga zu verkaufen, um im Verein für etwas finanzielle Entlastung zu sorgen.

abspielen

So sieht es aus, wenn Schalke beim «League of Legends European Championship» antritt. Video: YouTube/Kaza LoL LCS Highlights

Im eSport läuft es Schalke derzeit übrigens ähnlich wie auf dem Rasen auch nicht rund. Die letzten vier Duelle hat das Team allesamt verloren. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga

1 / 20
Alle minderjährigen Torschützen in der Bundesliga
quelle: keystone / annegret hilse / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Inter-Fans stehlen den Feinden von Atalanta einen Roller und werfen ihn über eine Brüstung

6. Mai 2001: Das hat die Welt noch nicht gesehen. Beim Serie-A-Spiel zwischen Inter Mailand und Atalanta Bergamo klauen Inter-Hooligans den Roller des gegnerischen Capos, zünden ihn an und werfen ihn im Stadion einen Stock tiefer.

3:0 gewinnt Inter Mailand gegen Atalanta Bergamo. Schon nach zehn Minuten und einem Doppelpack von Christian Vieri ist die Partie vorentschieden. Doch nach dem Spiel spricht kaum jemand vom Resultat. Dafür ist ein Roller in aller Munde.

Inter-Fans werfen ihn im San-Siro-Stadion über ein Geländer. Das sieht so ungeheuerlich aus, wie es klingt:

Der Roller gehört offenbar dem Anführer der Atalanta-Gruppierung BG. Diese hat sich entschieden, im Korso mit Rollern zum nur rund 50 Kilometer entfernten …

Artikel lesen
Link zum Artikel