DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09174810 Players of Lyon (blue) and Monaco (red) argue at the end of the French Ligue 1 soccer match between AS Monaco and Olympique Lyonnais at the Louis II stadium in Monaco, 02 May 2021.  EPA/SEBASTIEN NOGIER

Das Spiel Monaco gegen Lyon hatte es in sich – fünf Tore und vier rote Karten standen am Ende zu Buche. Bild: keystone

Barça bleibt im Titelrennen +++ Monaco erleidet Rückschlag +++ Bale-Gala bei Spurs-Sieg



Premier League

Tottenham – Sheffield 4:0

Im Kampf um Europa zieht Tottenham dank dem klaren Sieg gegen den designierten Absteiger Sheffield United an Liverpool und West Ham vorbei. Die Spurs haben aber ein Spiel mehr auf dem Konto als die beiden Konkurrenten. Liverpool konnte aufgrund von Fan-Protesten in Manchester nicht antreten.

Zum Matchwinner wurde der viel gescholtene Gareth Bale mit einem Hattrick. Der Südkoreaner Heung-Min Son erhöhte in der 77. Minute noch auf den 4:0-Endstand. Für Trainer Ryan Mason war es der zweite Sieg im zweiten Premier-League-Spiel.

abspielen

Gareth erzielt das zweite seiner drei Tore. Video: streamable

abspielen

Gareth Bale macht mit dem 3:0 den Deckel drauf. Video: streamable

Tottenham Hotspur - Sheffield United 4:0 (1:0).
Tore: 36. Bale 1:0. 61. Bale 2:0. 69. Bale 3:0. 77. Son 4:0.

Newcastle – Arsenal 0:2

Nach der Niederlage gegen Everton und dem 1:2 im Hinspiel des Europa-League-Halbfinales in Villareal konnte Arsenal heute wieder einen Sieg feiern. In Newcastle setzten sich die «Gunners» dank Treffern von Mohamed Elneny und Pierre-Emerick Aubameyang mit 2:0 durch.

Bei Newcastle kam Fabian Schär zu einem Kurzeinsatz. Nach überstandener Verletzung durfte der Verteidiger ab der 72. Minute zum ersten Mal seit Februar wieder auf dem Platz stehen. Nun wird er jedoch erneut pausieren müssen – in der 90. Minute flog der Schweizer für seine Grätsche gegen Martinelli vom Platz.

abspielen

Fabian Schär stand nicht lange auf dem Platz. Video: streamable

Newcastle United - Arsenal 0:2 (0:1)
Tore: 5. Elneny 0:1. 66. Aubameyang 0:2.
Bemerkungen: Newcastle mit Schär (ab 72.), Arsenal mit Xhaka (verwarnt). 90. Rote Karte gegen Schär (Foul).

Tabelle:

Serie A

Udinese – Juventus 1:2

Lange sah es nicht nach einem erfolgreichen Tag für die Turiner aus. Bis zur 83. Minute lagen die Gäste nach einem frühen Treffer von Nahuel Molina im Rückstand. Dann kam der Auftritt von Cristiano Ronaldo.

Nach einem Freistoss des Portugiesen berührte ein Verteidiger den Ball mit der Hand, woraufhin der Schiedsrichter auf Elfmeter entscheidet. Ronaldo verwandelt diesen und doppelt wenige Minuten später nach. Für Juventus sind die drei Punkte von enormer Bedeutung. Mit dem Sieg rutscht man an Neapel und AC Milan vorbei auf Platz 3.

Damit sichert sich «Juve» einen Vorteil im Kampf um die Champions-League-Plätze. Ein Verpassen der Königsklasse wäre für den italienischen Rekordmeister eine Blamage und mit dem sicheren Weggang des Doppeltorschützen verbunden.

Udinese - Juventus Turin 1:2 (1:0).
Tore: 10. Molina 1:0. 83. Ronaldo (Handspenalty) 1:1. 89. Ronaldo 1:2.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Lazio Rom – Genoa 4:3

Lazio Rom bleibt Juventus mit ihrem Sieg gegen Genoa auf den Fersen. In einem torreichen Spiel müssen die Römer am Ende doch noch mehr zittern als ihnen lieb ist.

Nach vier Toren zwischen der 30. und 56. Minuten scheint das Spiel beim Stand von 4:1 für die Gastgeber entschieden zu sein. Doch Gianluca Samacca und Eldor Shomurodov machen das Spiel mit ihrem Doppelschlag noch einmal eng. Der Ausgleich fällt dann aber nicht mehr und Lazio kann sich über drei Punkte freuen.

Lazio Rom - Genoa 4:3 (2:0).
Tore: 30. Correa 1:0. 43. Immobile 2:0. 47. Marusic (Eigentor) 2:1. 48. Luis Alberto 3:1. 56. Correa 4:1. 80. Scamacca (Foulpenalty) 4:2. 81. Schomurodow 4:3.
Bemerkungen: Genoa ohne Behrami (Ersatz).

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Sassuolo – Atalanta 1:1

Atalanta Bergamo macht Inter Mailand mit dem Unentschieden in Sassuolo zum italienischen Meister. Vier Spieltage vor Schluss steht Inter uneinholbar vor Bergamo und dem Stadtrivalen AC.

Bereits früh machten sich die Gäste das Leben schwer. Pierluigi Gollini flog mit rot direkt vom Platz. Dennoch gelang dem Deutschen Robin Gosens der Führungstreffer. In der zweiten Halbzeit glich Domenico Berardi jedoch aus und Luis Muriel vergab die Chance auf die Führung vom Elfmeterpunkt. So trennten sich Sassuolo und Bergamo mit einem 1:1-Unentschieden.

Sassuolo - Atalanta Bergamo 1:1 (0:1).
Tore: 32. Gosens 0:1. 52. Berardi 1:1.
Bemerkungen: Atalanta mit Freuler. 23. Rote Karte gegen Gollini (Atalanta/Foul). 76. Gelb-Rote Karte gegen Marlon (Sassuolo/Foul). 76. Muriel (Atalanta) scheitert mit Foulpenalty.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/Serie A

Neapel – Cagliari 1:1

Napoli - Cagliari 1:1 (1:0).
Tore: 13. Osimhen 1:0. 94. Nandez 1:1.

La Liga

Valencia – Barcelona 2:3

Barcelona reagiert mit einem Sieg auf die Niederlage gegen Granada am Donnerstag. In Valencia können sich die Katalanen trotz eines Rückstands noch durchsetzen und die drei Punkte mitnehmen.

abspielen

Gabriel Paulista kommt frei zum Kopfball und erzielt den ersten Treffer des Spiels. Video: streamable

Gabriel Paulista konnte die Gastgeber in Führung schiessen. Diese währte jedoch nicht lange – Lionel Messi und Antoine Griezmann sorgten mit einem Doppelschlag innert sechs Minuten für die Wende. Messi hatte den Handlfmeter zunächst noch vergeben, verwandelte den Nachschuss aber gleich selbst. In der 69. Minute erhöhte der Argentinier per Freistoss noch auf 3:1. Der Anschlusstreffer durch Carlos Soler war für die Valencianer am Ende zu wenig. Barça siegte mit 3:2.

abspielen

Messis Freistoss landet via Pfosten zum 3:1 im Netz. Video: streamable

Am nächsten Samstag kommt es in der 35. Runde zum möglicherweise entscheidenden Gipfeltreffern zwischen Barcelona und Atlético. Real Madrid, das punktgleich mit Barcelona ist, empfängt tags darauf den Tabellenvierten FC Sevilla, der sich ebenfalls noch in den Meisterkampf einmischen könnte.

Valencia - FC Barcelona 2:3 (0:0).
Tore: 50. Gabriel Paulista 1:0. 57. Messi 1:1. 63. Griezmann 1:2. 69. Messi 1:3. 83. Soler 2:3.
Bemerkung: 57. Messi scheitert mit Foulpenalty, trifft im Nachsetzen.

Ligue 1

Monaco – Lyon 2:3

Nachdem sich Lyon bereits letzte Woche aus dem Titelrennen verabschiedet hatte, machten sie ihrem heutigen Gegner dieses Vorhaben ebenfalls zunichte. Obwohl Monaco in Halbzeit eins in Führung ging und in der 86. Minute noch zum Ausgleich kam, standen die Gastgeber am Ende mit leeren Händen da.

abspielen

Kevin Volland brachte Monaco in der ersten Halbzeit in Führung. Video: streamable

Mathis Ryan Cherki besorgte den späten Siegtreffer für Olympique Lyon. Dabei waren die Gäste seit der 70. Minute in Unterzahl. Maxence Caqueret musste mit gelb-rot vom Platz. Es blieb nicht die einzige rote Karte des Abends. Nach dem Spiel kam es noch zu einem Gerangel zwischen einigen Spielern. Lyons Mattia de Sciglio sowie die Monegassen Willem Geubbels und Pietro Pellegri sahen rot.

abspielen

Cherki erzielt den Siegtreffer kurz nach Ben Yedders Ausgleich. Video: streamable

Die Lyoner schliessen mit dem Sieg zum AS Monaco auf und liegen nur noch einen Punkt hinter dem sicheren Champions-League-Platz. Die Zahl der Titelaspiranten hat sich dadurch innerhalb von sieben Tagen halbiert. OSC Lille und Paris Saint-Germain werden den Kampf in den letzten drei Spielen unter sich ausfechten.

abspielen

Die Szenen nach dem Spiel. Video: streamable

Monaco - Lyon 2:3 (1:0).
Tore: 25. Volland 1:0. 57. Depay 1:1. 77. Marcelo 1:2. 86. Ben Yedder (Foulpenalty) 2:2. 89. Cherki 2:3.
Bemerkung: 70. Gelb-Rote Karte gegen Caqueret (Lyon/Foul).

Montpellier – Saint-Étienne

Montpellier - Saint-Étienne 1:2 (1:1).
Tore: 6. Delort 1:0. 17. Hamouma 1:1. 50. Debuchy 1:2.
Bemerkung: Montpellier mit Omlin.

Bordeaux – Rennes 1:0

Bordeaux - Rennes 1:0 (1:0).
Tor: 11. Mara 1:0.
Bemerkungen: Bordeaux mit Benito. 8. Rote Karte gegen Nzonzi (Rennes).

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt

1 / 20
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
quelle: keystone / gregorio borgia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

So wird der Marktwert eines Fussballers berechnet

Jetzt während dem Transferfenster hat Transfermarkt.ch wieder Hochkonjunktur. Viele Fans wollen wissen, wie gut ein Fussballer bewertet wird. Aber wie kommen die Macher der Website überhaupt auf ihre Angaben in einem Umfeld, wo viele mitreden, aber doch selten jemand den Durchblick hat.

Wie erhalten Fussballer einen Marktwert auf der Fussballdatenbank Transfermarkt? Wie sehr mischen sich da Berater mit ein und wie informieren sich Klubs selbst auf der Seite? Wir haben mit Thomas Lintz, dem Leiter International des Unternehmens gesprochen.

Thomas Lintz, wir staunen immer wieder, wie ihr Fussballern einen Marktwert geben könnt, von dem viele noch nie gehört haben. Mal ehrlich: Dä schätzt ihr einfach, oder?Thomas Lintz: Auf keinen Fall. Das Ermitteln von Marktwerten ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel