DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die neue Münze, die Roger Federer zeigt. bild: keystone/swissmint

Was an der Schweizer Gedenkmünze für Roger Federer so besonders ist

Die Eidgenössische Münzstätte Swissmint widmet erstmals in ihrer Geschichte einer noch lebenden Persönlichkeit eine Schweizer Gedenkmünze: Roger Federer. Der wohl bedeutendste Schweizer Einzelsportler sei auch der perfekte Botschafter der Schweiz, hiess es dazu.



Roger Federer wird mit einer 20-Franken-Silbermünze geehrt. Im Mai 2020 folgt eine Roger-Federer-50-Franken-Goldmünze mit einem anderen Sujet. Kein anderer Schweizer habe weltweit einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der Tennisspieler, heisst es in einer Medienmitteilung von Swissmint.

Auch neben dem Tennisplatz engagiere sich Federer: Mit seiner 2003 gegründeten Stiftung unterstütze er Hilfsprojekte für Kinder. 2006 wurde er zudem als erster Schweizer zum internationalen Unicef-Botschafter ernannt. Seine sportlichen Erfolge, sein soziales Engagement, seine Natürlichkeit und Bodenständigkeit, sowie seine Art im Umgang mit seinen Fans hätten Swissmint bewogen, ihn zu ehren.

Erstauflage 55'000 Stück

Swissmint erwartet weltweit grosses Interesse an den Roger-Federer-Silbermünzen. Deshalb führt die Eidgenössische Münzstätte für eine 20-Franken-Silber-Gedenkmünze in der Qualität «unzirkuliert» erstmals einen Vorverkauf durch. Die Münzen können ab heute in limitierter Auflage gekauft werden. Der Vorverkauf dauert spätestens bis zum 19. Dezember 2019, sofern die Erstprägemenge von 55'000 Stück nicht vorher ausverkauft ist.

Versandt werden die Roger-Federer-Silbermünzen ab dem Ausgabetag 23. Januar 2020. Sollte die Nachfrage die Erstprägemenge übersteigen, so behält sich Swissmint vor, maximal weitere 40'000 Münzen zu produzieren und im Mai 2020 zur Ausgabe zu bringen. Die Roger-Federer-Silbermünzen in den Qualitäten «polierte Platte» und «Folder» können erst ab dem Ausgabetag 23. Januar 2020 bestellt werden. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wen der schon alles traf … Roger Federer und die Stars

Nico tanzt mit Ballett-Stars und geht durch die Hölle

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Federer nach dem 80. Turniersieg

«Nun spiele ich wieder so, wie ich immer spielen wollte»

Roger Federer hat in Cincinnati seinen 80. Turniersieg gefeiert. Nach dem ersten grossen Titel seit zwei Jahren ist die Erleichterung gross. Und der längst fällige Erfolg kommt genau zur rechten Zeit. 

Nach 1,42 Stunden war es endlich geschafft. Roger Federer sicherte sich nach vier verlorenen Finals in diesem Jahr endlich den dritten Turniersieg in dieser Saison. 6:3, 1:6, 6:2 gewann er den Final gegen David Ferrer in Cincinnati. Es war der 16. Sieg im 16. Duell mit dem kampfstarken Spanier.

Der «Maestro» ist damit erst der dritte Akteur der Profi-Ära, der 80 Turniere gewinnen konnte. Vor Federer rangieren in dieser Statistik nur noch Jimmy Connors (109 Titel) und Ivan Lendl …

Artikel lesen
Link zum Artikel