DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Tom Brady wurde im NFL-Draft 2000 erst an 199. Stelle gezogen. bild: screenshot youtube

Bradys Arm war «gerade ausreichend» – die grössten Draft-Irrtümer der NFL-Scouts

In der kommenden Nacht werden im NFL-Draft die besten Football-Talente unter den 32 Teams aufgeteilt. Meist werden die späteren Superstars schon ganz früh gezogen – manchmal fliegen sie aber auch unter dem Radar der Scouts hindurch.



Vor jedem Draft stellen die zahlreichen Scouts der 32 NFL-Teams ein ausführliches Dossier über jeden Spieler aus. Darin werden Stärken und Schwächen der jungen Talente penibelst genau analysiert. Doch nicht immer liegen die Experten richtig, wie die folgenden Aussagen in Scouting Reports heutiger Superstars eindrücklich zeigen.

Tom Brady

Position: Quarterback
College: Michigan
NFL-Draft: 2000 – Runde 6 – Pick 199
Erfolge: 7x Super-Bowl-Champion, 14x Pro Bowl

«In der NFL könnte sein Mangel an Mobilität zum Problem werden. Es wird interessant zu sehen sein, wie er performt, wenn er gezwungen wird, mehr Risiken einzugehen. Sicher, er hat nicht das Gesamtpaket an Fähigkeiten, das es braucht. Aber seine Leistungen in der letzten Saison waren durchaus beeindruckend. Ich sehe ihn als Nummer 10 bei den Quarterbacks in der 5. Runde.»

quelle: espn

«Er hatte ein grossartiges Bowl-Game, aber er ist sehr durchschnittlich. Er ist ein knochiger, dünner Typ. Gott, man kann sogar seine Rippen sehen. Sein Arm ist gerade ausreichend.»

quelle: NFC

Bild

Nein, wie ein Superstar sah Brady vor dem Draft nicht aus. bild: twitter

«Ich mag ihn nicht. Intelligenter Kerl, das war's.»

quelle: nfc

«Schlecht gebaut, dünn. Es fehlt an Statur und Kraft. Es fehlt an Mobilität und Agilität, um dem Rush zu entkommen. Hat keinen wirklich starken Arm. Kann den Ball nicht mit Wucht downfield werfen. Wirft keine enge Spirale. System-Quarterback, der Schwächen zeigt, wenn er improvisieren muss. Geht leicht zu Boden.»

Quelle: tom Brady (instagram)

abspielen

Tom Bradys Combine-Highlights im Jahr 2000. Video: YouTube/NFL

Patrick Mahomes

Position: Quarterback
College: Texas Tech
NFL-Draft: 2017 – Runde 1 – Pick 10
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 3x Pro Bowl

«Er hat das Potenzial, ein Star-Quarterback in der NFL zu sein. Doch seine Entscheidungsfindung, seine schrecklichen Bewegungsabläufe und Bedenken bezüglich seiner Langlebigkeit machen ihn nicht zu einem Top-Kaliber. Wenn er nicht enorm trainierbar ist, ist die Gefahr gross, dass er sich nie zu einem strukturierten NFL-Quarterback entwickeln kann.»

quelle: fieldgulls

 PHILADELPHIA, PA - APRIL 27: The Kansas City Chiefs select Patrick Mahomes of Texas Tech with the 10th pick at the 2017 NFL American Football Herren USA Draft at the 2017 NFL Draft Theater on April 27, 2017 in Philadelphia, PA. Photo by Rich Graessle/Icon Sportswire NFL: APR 27 2017 NFL Draft PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxRUSxSWExNORxONLY Icon04271740792017

Die Chiefs haben beim Draft 2017 nicht auf die Scout gehört und alles richtig gemacht. Bild: www.imago-images.de

«Er muss lernen, wie man in der Pocket spielt, Spielzüge aus dem Huddle ansagt und seine Beinarbeit weiter entwickeln. Seine College-Offense mit vielen schnellen Pässen und Screens lässt sich nicht auf die NFL übertragen.»

Quelle: walter football

«Seine Würfe können stark variieren – mal könnte er eine Nadel einfädeln, mal wirft er den Ball in die dritte Reihe.»

Quelle: Sport illustrated

Aaron Rodgers

Position: Quarterback
College: California (Berkeley)
NFL-Draft: 2005 – Runde 1 – Pick 24
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 9x Pro Bowl

«Wird häufig gesacked, hat nicht die Fähigkeit, den Ball-Release zu verändern. Wirkt mechanisch sehr steif. Ein bisschen zu klein. Sehr roboterhaft. System-Quarterback, der keine Plays selbst kreieren kann. Panisch unter Druck, wird schnell aus dem Konzept geworfen.»

quelle: afc and nfc scouts

FILE - Green Bay Packers' Aaron Rodgers warms up before an NFL football game against the Chicago Bears in Green Bay, Wis., in this Sunday, Nov. 29, 2020, file photo. Shailene Woodley confirmed that she‚Äôs engaged to Rodgers. The actor discussed her relationship with Rodgers on ‚ÄúThe Tonight Show Starring Jimmy Fallon‚Äù on Monday, Feb. 22, 2021, saying they got engaged ‚Äúa while ago.‚Äù The 37-year-old Rodgers mentioned his engagement and thanked his fianc?©e while accepting his third career MVP award on Feb. 6 but didn‚Äôt say her name. (AP Photo/Mike Roemer, File)

Über die Meinungen der Scouts von damals kann Aaron Rodgers heute nur noch lachen. Bild: keystone

Russell Wilson

Position: Quarterback
College: Wisconsin (Madison)
NFL-Draft: 2012 – Runde 3 – Pick 75
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 7x Pro Bowl

«Seine Grösse wird sein grösstes Handicap auf dem Weg zum nächsten Level sein – und der Grund, warum er erst spät gezogen wird. Es bleibt abzuwarten, ob er effektiv aus der Pocket werfen kann. Bislang neigte er dazu, sich aus der Pocket zurückzuziehen oder sich seitlich zu bewegen. Beide Strategien könnten in der NFL zu mehr Sacks führen.»

quelle: Bleacherreport

FILE - In this Feb. 1, 2015, file photo, Seattle Seahawks quarterback Russell Wilson celebrates after throwing a touchdown pass during the first half of NFL Super Bowl XLIX football game against the New England Patriots in Glendale, Ariz. Russell Wilson is sticking around with the Seattle Seahawks.  Wilson tweeted Friday morning, July 31, 2015, that he has agreed to a four-year contract extension with the Seahawks, keeping him with the franchise that took him in the third round of the 2012 draft and watched him become one of the most successful young quarterbacks in NFL history.(AP Photo/David Goldman), File

Russell Wilsons bescheidene 1,80 Meter sollten sich nicht zum Problem entwickeln. Bild: AP/AP

Lamar Jackson

Position: Quarterback
College: Louisville
NFL-Draft: 2018 – Runde 1 – Pick 32
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 9x Pro Bowl

«Er hat bislang nicht gezeigt, dass er den Ball konstant in enge Fenster werfen kann. Es ist zu befürchten, dass er zu schnell selbst läuft und nicht zu komplexen Spielzügen in der Lage sein wird. Sein Spiel passt nicht zur NFL und muss weiterentwickelt werden.»

quelle: bleacherreport

Baltimore Ravens quarterback Lamar Jackson rolls out against the Dallas Cowboys during the first half of an NFL football game, Tuesday, Dec. 8, 2020, in Baltimore. (AP Photo/Nick Wass)

Lamar Jackson läuft viel und genau das ist seine Stärke. Bild: keystone

Dak Prescott

Position: Quarterback
College: Mississippi State
NFL-Draft: 2016 – Runde 4 – Pick 135
Erfolge: 2x Pro Bowl, NFL-Rookie of the Year 2016

«Prescott wäre ein grosses Projekt für jeden NFL-Coach. Fast jeder Aspekt seines Spiels leidet unter grosser Inkonstanz. Immer wieder blitzt sein Können auf, doch diese Blitzlichter sind leider zu selten. Er besitzt nicht die reine Armstärke, um seine mechanischen Fehler auszugleichen. Er wird eines Tages ein anständiger Backup-Quarterback sein.»

quelle: usa today

FILE - In this Dec. 15, 2019, file photo, Dallas Cowboys quarterback Dak Prescott (4) looks to throw in the first quarter of an NFL football game against the Los Angeles Rams in Arlington, Texas. Dallas quarterback Dak Prescott and NFL rushing leader Derrick Henry of Tennessee will play whatever becomes of the 2020 season under the one-year franchise tag after failing to reach long-term deals with their teams. Prescott is set to make $31.4 million after earning slightly more than $4 million under his four-year rookie contract. The 2016 NFL Offensive Rookie of the Year negotiated for more than a year without coming to terms on a deal. (AP Photo/Michael Ainsworth, File)

Dak Prescott ist bei den Dallas Cowboys schon seit Jahren die Nummer 1. Bild: keystone

Rob Gronkowski

Position: Tight End
College: Arizona
NFL-Draft: 2010 – Runde 2 – Pick 42
Erfolge: 4x Super-Bowl-Champion, 5x Pro Bowl

«Seine Langlebigkeit bereitet Sorgen, weil er das Jahr 2009 mit einer Rückenoperation verpasste. Hat keinen guten End-Speed und wird das Feld wohl nicht auseinanderziehen können. Ihm fehlt die Beweglichkeit, Gegnern nach dem Catch auszuweichen. Gronkowski wird in der NFL niemals ein Top-Tight-End sein, aber wenn er gesund bleibt, könnte er ein produktiver Starter werden.»

quelle: walterfootball

Tampa Bay Buccaneers tight end Rob Gronkowski (87) runs against the Carolina Panthers during the first half of an NFL football game, Sunday, Nov. 15, 2020, in Charlotte , N.C. (AP Photo/Brian Blanco)

Rob Gronkowski wird oft als drittbester Tight End der NFL-Geschichte bezeichnet. Bild: keystone

Richard Sherman

Position: Cornerback
College: Stanford
NFL-Draft: 2011 – Runde 5 – Pick 154
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 5x Pro Bowl

«Ein künftiger Backup-Cornerback, der in einem ‹Press Heavy›-Team eine Rolle spielen könnte. Er besitzt jedoch nicht die natürlichen Coverage-Instinkte, die Schnelligkeit oder Aggressivität, um als zukünftiger Starter gesehen zu werden.»

quelle: usatody

San Francisco 49ers defensive back Richard Sherman walks on the field during NFL football practice in Santa Clara, Calif., Saturday, Aug. 22, 2020. (AP Photo/Jeff Chiu, Pool)

Richard Sherman hat sich zu einer Cornerback-Legende entwickelt. Bild: keystone

Antonio Brown

Position: Wide Receiver
College: Central Michigan
NFL-Draft: 2010 – Runde 6 – Pick 195
Erfolge: 1x Super-Bowl-Champion, 7x Pro Bowl

«Ziemlich dünn und schmal. Muss an seiner Kraft arbeiten, um effektiver gegen Press Coverage zu werden und besser um den Ball in der Luft kämpfen zu können. Seine Laufrouten brauchen Feinschliff. Muss konstanter werden, den Ball auch bei viel Verkehr fangen. Hat öfter Probleme, sich zu konzentrieren. Zeigt eine Primadonna-Attitüde und mag es nicht, hart an sich zu arbeiten.»

quelle: twitter

Tampa Bay Buccaneers wide receiver Antonio Brown celebrates after catching a 1-yard touchdown pass during the first half of the NFL Super Bowl 55 football game against the Kansas City Chiefs Sunday, Feb. 7, 2021, in Tampa, Fla. (AP Photo/Chris O'Meara)
Antonio Brown

Antonio Brown ist ein streitbarer Charakter geblieben. Bild: keystone

Aaron Donald

Position: Defensive Tackle
College: Pittsburgh
NFL-Draft: 2014 – Runde 1 – Pick 13
Erfolge:NFL Defensive Player of the Year, 7x Pro Bowl

«Unglaublich explosiv und schnell, aber ziemlich inkonstant. Mit 1,83 m zu klein für die NFL und ohne weiteres Wachstumspotenzial. Hat oft Probleme, wenn Leute genau auf ihn zu laufen. Kann von grösseren Blockern überwältigt werden. Verlässt oft seine Position, um Plays zu machen. Könnte zudem nicht in jede Defense passen.»

quelle: bleacherreport

Los Angeles Rams' Aaron Donald celebrates after Morgan Fox sacked New England Patriots quarterback Jarrett Stidham during the fourth quarter of an NFL football game Thursday, Dec. 10, 2020, in Inglewood, Calif. (Keith Birmingham/The Orange County Register via AP)

Mittlerweile hat Aaron Donald gut lachen. Bild: keystone

DeAndre Hopkins

Position: Wide Receiver
College: Clemson
NFL-Draft: 2013 – Runde 1 – Pick 27
Erfolge: 5x Pro Bowl

«Hat gute Hände und lauft gute Routen, aber wenn es um die Schnelligkeit geht, ist er nur durchschnittlich. Er hat manchmal Probleme, wenn er in der Luft um den Ball kämpfen muss. Lässt sich durch Presseberichte aus dem Konzept bringen.»

quelle: bleacherreport

Arizona Cardinals wide receiver DeAndre Hopkins (10) gains yardage after catching a pass in the second half of an NFL football game against the Dallas Cowboys in Arlington, Texas, Monday, Oct. 19, 2020. (AP Photo/Michael Ainsworth)

DeAndre Hopkins: ganz schön erfolgreich für «Durchschnitt». Bild: keystone

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Nummer-1-Drafts in der NFL seit 2000

1 / 23
Die Nummer-1-Draft in der NFL seit 2000
quelle: keystone / john bazemore
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

26. Juli 1992: Die Gegner? Statisten. Olympiagold? Ein Spaziergang. Die US-Basketballer um Jordan, Barkley, Johnson und Co. dominieren in Barcelona nach Belieben. Das erste Spiel gegen Angola gewinnen sie mit 68 Punkten Vorsprung.

Sommer 1992. Dänemark ist bei der Fussball-EM in Schweden völlig überraschend Europameister geworden, doch nur einen Monat später interessiert sich auf dem alten Kontinent niemand mehr für Fussball. Plötzlich spricht jeder über Basketball, über das Dream Team, über Michael Jordan, Magic Johnson, Larry Bird, Charles Barkley und ihre Teamkollegen. Doch nicht nur Europa, die ganze Welt freut sich auf das Dream Team aus den USA.

Dass erstmals die besten Basketballer der Welt bei Olympia teilnehmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel