DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

World of watson

So würde es aussehen, wenn Chef und Mitarbeiter ehrlich zueinander wären

Präsentiert von

Markenlogo

Seit wir in der Arbeitswelt unterwegs sind, wurde uns immer beigebracht, freundlich und respektvoll gegenüber unseren Vorgesetzten zu sein. Das sind wir eigentlich auch.

Aber vielleicht wäre es auch einmal sehr befreiend, wenn wir unserer Chefin oder unserem Chef einfach knallhart sagen würden, was wir von ihnen halten? Gleiches Recht gilt natürlich für die Chefs, die dann ehrlich zu ihren Untertanen sein dürften ...

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Ehrliche Kommunikation mit dem Chef
Es ist völlig in Ordnung, einmal anderer Meinung zu sein als deine Vorgesetzten. Besser verkündest du das aber nicht so wie Knackeboul und Madeleine Sigrist im Video. Diskussionen sind für die Entwicklung in einem Unternehmen wichtig. Deshalb motiviert die Groupe Mutuel ihre Mitarbeitenden auch dazu, ihre Ideen einzubringen.
Du möchtest ebenfalls in einer Firma arbeiten, in der deine Vorschläge ernstgenommen werden? Die offenen Stellen bei der Groupe Mutuel findest hier.
Promo Bild
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ehemalige Arbeitskollegen zeigen Humor: 29 Abschiedstorten

1 / 31
Ehemalige Arbeitskollegen zeigen Humor: 29 Abschiedstorten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich Querdenker an der Fussball-EM (vermutlich) verhalten werden

Dass es trotz Corona letztlich doch noch zur Austragung der Fussball-EM 2020 kommt, ist natürlich erfreulich. Dass aber auch ein Typ Mensch dabei sein wird, den wir erst seit dieser Pandemie wahrgenommen haben, hingegen weniger.

Eigentlich hätte die Fussball-Europameisterschaft vor einem Jahr beginnen sollen. Dann kam das Coronavirus und der Rest dürfte uns allen ja bestens präsent sein. Dieses Jahr wird die Fussball-EM nun nachgeholt und somit kehrt (zumindest für Sportfans) ein Stück Normalität zurück in unser Leben.

Die Ausgangslage an der EM ist für viele Teams ähnlich wie vor Jahresfrist. Für die Fans hingegen nicht wirklich. Denn neben all den anderen, bereits gängigen Fan-Typen – von den Besserwissenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel