DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/jah

Diese Künstlerin lässt tote Katzen auferstehen, und es sieht ziemlich creepy aus

Die einen rahmen ein Bild des verstorbenen Haustiers ein, andere lassen die tote Katze wahrheitsgetreu nachbilden.



Bei diesen Bildern muss man zweimal schauen, um sicher zu sein, dass das keine ausgestopften Katzen sind. Denn die japanische Künstlerin Sochi stellt anhand von Fotos verstorbene Katzen aus Filz und Wolle nach. Sie macht das so detailgetreu, dass sie praktisch echt aussehen.

Die Katzen-Köpfe rahmt sie dann ein und verschickt sie an die Besitzerinnen und Besetzer auf der ganzen Welt. Doch die Katzen-Verewigung hat seinen Preis: 3'200 Dollar kostet ein Werk.

Mehr creepy Videos:

Video: Roberto Krone

Video: watson/een

Video: watson/jah

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Katzen-Dump

1 / 29
Katzen-Dump
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Ich zahlte für ein Tier, das Mäuse auf den Küchenboden kotzt»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Du willst Bitcoin kaufen? Dann schau zuerst dieses Video

Dir sagen Schlagzeilen wie «Bitcoin-Kurs explodiert» oder «Bitcoin knackt Rekord-Marke» nur Bahnhof? Du willst aber endlich auch mitreden? Dann nimm dir doch zwei Minuten Zeit.

Artikel lesen
Link zum Artikel