DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Umsatz, aber grosser Verlust

Elektroautopionier Tesla enttäuscht seine Anleger



Tesla hat die Börse mit schwächer als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen enttäuscht. Der Umsatz stieg im vierten Quartal zwar im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum von 615 auf 957 Mio. Dollar, wie der Branchenpionier am Mittwoch (Ortszeit) mitteilte.

Elon Musk, CEO of Tesla Motors, waves during a news conference to mark the company's delivery of the first batch of electric cars to Chinese customers in Beijing in this April 22, 2014 file photo. Musk is prepared to fire overseas executives, people with knowledge of the matter said, after weak Chinese sales of the company's luxury electric cars cast doubt on his ambitious global expansion plans. To match Exclusive TESLA-CHINA/ REUTERS/Stringer/Files (CHINA - Tags: TRANSPORT BUSINESS EMPLOYMENT) CHINA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN CHINA

Elon Musk, Chef von Tesla hat noch einen langen Weg vor sich.  Bild: STRINGER/REUTERS

Analysten hatten jedoch mit deutlich mehr gerechnet. Wegen hoher Entwicklungs- und Expansionskosten büsst Tesla zudem laufend Geld ein. Im vierten Quartal erhöhte sich der Verlust von 16 auf 108 Mio. Dollar. 

Tesla-Chef Elon Musk rechnet damit, dass seine Firma frühestens 2020 profitabel wird. Die Aktie fiel nachbörslich um fast vier Prozent. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das sind die 15 meistverkauften E-Autos in der Schweiz – ein Hersteller fährt Tesla davon

Der Schweizer Auto-Markt in vier Grafiken abgebildet.

Die Elektroauto-Offensive der Deutschen kam spät, kommt nun aber auf Touren. Der im Herbst 2020 eingeführte vollelektrische Kompaktwagen VW ID.3 war von Januar bis Ende April 2021 das meistverkaufte E-Auto der Schweiz. Vor einem Monat führte Teslas Model 3 die E-Auto-Hitparade dank gewohnt starken Verkäufen im jeweils letzten Monat des Quartals temporär an, im April holte sich der ID.3 die Führung zurück. Auf Platz 3 hält sich der seit Jahren beliebte und erschwingliche Kleinwagen …

Artikel lesen
Link zum Artikel