DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Smartphone laden ohne Steckdose

Forscher wollen Handys durch Vibrationen laden

03.03.2014, 16:26
  • Forscher aus den USA und China arbeiten an einem papierdünnen Nanogenerator, der sich in Smartphones einbauen lässt.
  • Aus schwachen Schwingungen und Vibrationen des Handys, zum Beispiel beim Herumtragen oder wenn es auf dem Autositz liegt, soll elektrischer Strom generiert werden.
  • Der extrem flache Generator wird aus einem besonders leicht verformbaren Kunststoff entwickelt – über Druck und Verformung des schwammähnlichen Materials entsteht Strom. 
  • Bis zur Marktreife dürften noch einige Jahre ins Land gehen.

Weiterlesen auf heise.de

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Diese neue Schweizer Technologie spürt Wasser im Boden auf und fliegt mit einer Drohne

Die Forschungsanstalt WSL hat am Mittwoch die Gründung ihres ersten Spin-offs bekannt gegeben. Die Forscher haben ein Instrument entwickelt, das sich an eine Drohne schnallen lässt und Wasser tief in Böden, Schnee und Eis aufspürt.

Bei der Entwicklung handle es sich um ein sogenanntes Mikrowellen-Radiometer, das hochempfindlich für flüssiges Wasser sei, hiess es in einer Mitteilung der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL).

Nach jahrelanger Arbeit gelang es den …

Artikel lesen
Link zum Artikel